TuS: 76:92 in Westerstede Bramscher Basketballer verlieren erstes Pflichtspiel nach der Corona-Pause

TuS-Spielmacher Jan Philipp Seitz (rechts) gelangen in Westerstede 16 Punkte und sechs Rebounds.TuS-Spielmacher Jan Philipp Seitz (rechts) gelangen in Westerstede 16 Punkte und sechs Rebounds.
Rolf Kamper

Bramsche. Bei den großen Favoriten von der TSG Westerstede gab es für die Regionalliga-Basketballer des TuS Bramsche nichts zu holen. Im ersten Pflichtspiel seit mehr als sechs Monaten unterlagen die Hasestädter mit 76:92 (36:42).

Schlechte Nachrichten gab es für TuS-Trainer Reiner Frontzek und das Gästeteam bereits vor dem Spiel. Mit Routinier Daniel Meyer und Neuzugang David Röll fielen kurzfristig zwei Akteure aus, die der Headcoach eigentlich für diverse Aufgaben

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN