Nur halb so viele Gäste Wie eine Tagespflege in Bramsche in Corona-Zeiten ihre Arbeit wieder aufnimmt

Die Tagespflege des Christlichen Pflegedienstes in Bramsche darf endlich wieder öffnen. Darüber freuen sich (von Links): Josef Krone, Inge Karsten, Heinz-Hermann Balauz, Gundula Drescher, Marcel Beckmann, Nicole Hemker und Marie-Charlotte Dehne.Die Tagespflege des Christlichen Pflegedienstes in Bramsche darf endlich wieder öffnen. Darüber freuen sich (von Links): Josef Krone, Inge Karsten, Heinz-Hermann Balauz, Gundula Drescher, Marcel Beckmann, Nicole Hemker und Marie-Charlotte Dehne.
Eva Voß

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN