Polizei ermittelt wegen Nötigung Autofahrer bremst in Bramsche mehrere Fahrzeuge absichtlich aus

Von noz.de

Die Polizei in Bramsche sucht Zeugen und weitere Betroffene, nachdem ein Honda-Fahrer mehrere Fahrzeuge vorsätzlich ausgebremst hat. Foto: Jörn MartensDie Polizei in Bramsche sucht Zeugen und weitere Betroffene, nachdem ein Honda-Fahrer mehrere Fahrzeuge vorsätzlich ausgebremst hat. Foto: Jörn Martens
Jörn Martens

Bramsche. Die Polizei Bramsche sucht einen Autofahrer, der am Samstag mehrere andere Fahrzeuge unter anderem auf der Bundesstraße 68 vorsätzlich ausgebremst hat.

Der Fahrer eines grauen Honda Civic befuhr laut einer Pressemitteilung am Samstag gegen 10.55 Uhr die B 68 in Richtung Norden. Zwischen den Anschlussstellen Bramscher Berg und Bramsche-Nord überholte der Mann demnach einen schwarzen BMW, scherte anschließend vor diesem ein und bremste den Autofahrer aus.Dann beschleunigte der Honda-Fahrer wieder, überholte einen Lkw und bremste diesen ebenfalls aus. 

An der Abfahrt Bramsche-Nord verließ der Mann der Mitteilung zufolge die Bundesstraße und überholte auf der Bramscher Straße in Richtung Hesepe einen Trecker mit einem Güllefass und einen Lkw. In Höhe des Hotels (Ecke Dinglingsweg) reduzierte der Honda-Fahrer erneut seine Geschwindigkeit, wodurch der Lkw-Fahrer stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. 

Die Ermittler der Bramscher Polizei bitten Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder durch die Fahrweise gefährdet bzw. genötigt wurden, sich zu melden. Hinweise werden unter Telefon 05461 915300 entgegengenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN