Ab 30. März 2020 Bald Vollsperrung der B 68 zwischen Hesepe und Alfhausen

Von noz.de

Zur Sanierung der Fahrbahndecke wird die B 68 zwischen Alfhausen und Hesepe gesperrt. Foto: Thomas AchenbachZur Sanierung der Fahrbahndecke wird die B 68 zwischen Alfhausen und Hesepe gesperrt. Foto: Thomas Achenbach

Bramsche. Die Bundesstraße 68 zwischen Alfhausen und dem Bramscher Ortsteil Hesepe wird ab Montag, 30. März 2020, wegen Sanierungsarbeiten an der Fahrbahn voll gesperrt. Das teilt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Die Arbeiten betreffen demnach den Abschnitt der B 68 zwischen den Kreuzungen mit der Ankumer Straße (L 76) bzw. Heeker Straße (K 145) in Alfhausen und der Ueffelner Straße (B 218 / K 163). Die Vollsperrung werde voraussichtlich bis zum 5. Mai 2020 andauern, heißt es. 

Hiervon ausgenommen ist der Pressemitteilung zufolge der relativ kurze Abschnitt in Alfhausen, der zwischen den Kreuzungen mit der Ankumer Straße (L 76 ) bzw. Heeker Straße (K 145) und der Thiener Straße (K 107) bzw. Gose Straße (L 76) in den Osterferien durchgeführt und voraussichtlich bereits am 6. April 2020 frei gegeben werden kann.

Der Verkehr wird großräumig über Bersenbrück (Bundesstraße 214 Bersenbrücker Straße), Ankum (Landesstraße 70 Tütinger Straße/Tütingen/Westerholte/Bottumer Straße) und Ueffeln (Bundesstraße 218/Kreisstraße K163 Ueffelner Straße) umgeleitet. Die Umleitungsstrecken werden örtlich ausgeschildert. Die direkten Anlieger werden der Landesbehörde zufolge über die Vollsperrung zusätzlich informiert. Witterungsbedingte Verzögerungen seien nicht auszuschließen, wird in der Mitteilung betont.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN