In der Innenstadt und Gartenstadt Coronavirus: Erste Kontrollen von Stadt und Polizei in Bramsche

Von noz.de

Los geht's: Melanie Schmitz vom Ordnungsamt und Polizeibeamter Ralf Bergander machen sich auf den Weg. Sie überprüfen in Bramsche, ob die Vorschriften der Kontaktvermeidung zum Schutz vor dem Coronavirus eingehalten werden. Foto: Matthias Hintz/Stadt BramscheLos geht's: Melanie Schmitz vom Ordnungsamt und Polizeibeamter Ralf Bergander machen sich auf den Weg. Sie überprüfen in Bramsche, ob die Vorschriften der Kontaktvermeidung zum Schutz vor dem Coronavirus eingehalten werden. Foto: Matthias Hintz/Stadt Bramsche
Matthias Hintz/Stadt Bramsche

Bramsche. Das Ordnungsamt und die Stadt Bramsche kontrollieren seit Dienstag die Einhaltung der Regeln, durch die eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden soll. Nach dem ersten Tag konnte ein erfreuliches Fazit gezogen werden.

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus und der damit verbundenen Vorgaben des Landes Niedersachsen zur Kontaktvermeidung führt die Stadt Bramsche gemeinsam mit dem Polizeikommissariat Bramsche verstärkt Kontrollen durch.

Bei den Kontrollen wird laut einer Pressemitteilung überprüft, ob sich Geschäfte und Gastronomiebetriebe an die geltenden Vorschriften halten. Ebenso werde kontrolliert, ob sich Bürgerinnen und Bürger entgegen der Vorgaben als Gruppe zusammen aufhalten. Bei einem Verstoß gegen die Regeln werde im ersten Schritt Aufklärungsarbeit geleistet. Notfalls behalten sich Polizei und Ordnungsamt der Stadt Bramsche vor, das Missachten der Vorschriften entsprechend zu sanktionieren.

Erstmals kontrolliert wurde der Pressemitteilung zufolge am Dienstagnachmittag. Polizeikommissar Ralf Bergander war gemeinsam mit Melanie Schmitz vom Ordnungsamt der Stadtverwaltung unterwegs. Überprüft wurden der gesamte Innenstadtbereich, ein Großteil der Gartenstadt und mehrere Tankstellen im Stadtgebiet.

Während der Kontrolle am Dienstag habe es demnach nichts zu beanstanden gegeben. Im Gegenteil. „Wir möchten der Bramscher Bevölkerung ein großes Lob aussprechen. Den Bürgern und Geschäftsleuten ist die Ernsthaftigkeit der Lage bewusst. Nach derzeitigem Stand werden die Regeln zur Kontaktbeschränkung vorbildlich eingehalten“, lautete das Fazit von Matthias Hintz, stellvertretender Leiter des Fachbereichs Ordnungswesen und Bürgerservice der Stadt Bramsche. „Vor allem die Installationen zur Kontaktvermeidung in den Geschäften zeugen von großem Ideenreichtum.“  

Auch in den kommenden Tagen und Wochen werden Polizei und die Stadt Bramsche gemeinsame Kontrollen durchführen, wird in der Mitteilung angekündigt.

Weiterlesen: Unterwegs in Bramsche, meiner stillgewordenen Heimatstadt


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN