Bürgerservice nur noch in Notfällen Bramscher Rathaus nicht mehr frei zugänglich

Von noz.de

Das Bramscher Rathaus schließt die Türen: Die Stadtverwaltung steht nur noch nach Absprache und in ganz dringenden Angelegenheiten zur Verfügung. Foto: Heiner BeinkeDas Bramscher Rathaus schließt die Türen: Die Stadtverwaltung steht nur noch nach Absprache und in ganz dringenden Angelegenheiten zur Verfügung. Foto: Heiner Beinke
Heiner Beinke

Bramsche. Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hat die Stadt Bramsche ihre Maßnahmen noch einmal verschärft: Ab sofort ist das gesamte Rathaus der Stadt Bramsche und damit auch der Bürgerservice und die Kfz-Zulassungsstelle nicht mehr frei zugänglich.

Anliegen können laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung nur noch telefonisch oder per Mail angenommen werden. Sollte ein persönlicher Besuch in dringenden Fällen notwendig sein, müsse demnach vorab telefonisch oder per Mail ein Term

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN