Greselianer in Neuengamme Bramscher Gymnasiasten besuchen KZ-Gedenkstätte

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme im Südosten von Hamburg haben Schüler des Greselius-Gymnasiums Bramsche besucht. Mit Steinen gefüllte Gabionen zeigen dort die Umrisse der ehemaligen Häuser. Foto: dpa/Angelika WarmuthDie KZ-Gedenkstätte Neuengamme im Südosten von Hamburg haben Schüler des Greselius-Gymnasiums Bramsche besucht. Mit Steinen gefüllte Gabionen zeigen dort die Umrisse der ehemaligen Häuser. Foto: dpa/Angelika Warmuth
Angelika Warmuth

Bramsche. Zu welchen Folgen die Propaganda der Nationalsozialisten geführt hat, erlebten die Zehntklässler des Greselius-Gymnasiums jüngst im ehemaligen Konzentrationslager Neuengamme.

In dem dortigen Klinkerwerk erfuhren die Schülerinnen und Schüler die Enge und die Kälte des Systems hautnah, indem sie sich mit den Geschichten der inhaftierten Opfer auseinandersetzten. „Wer in einem KZ war, kann sich zwar noch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN