Konzert im Tuchmacher-Museum Liebeserklärung an die Harfe in der Bramscher Kornmühle

Von Reinhard Fanslau

Lili Vanryne und ihre Harfe in der Kornmühle. Foto: Reinhard FanslauLili Vanryne und ihre Harfe in der Kornmühle. Foto: Reinhard Fanslau
Reinhard Fanslau

Bramsche. Selten wurde eine Künstlerin am Ende eines Kornmühlenkonzertes in Bramsche so gefeiert wie am Montagabend die Harfenistin Lili Vanryne. Die knapp zwei Stunden waren eine einzige Liebeserklärung der Musikerin an ihr Instrument, bei der die Zuhörer das Glück hatten, dabei sein zu dürfen.

Die Tochter eines britischen Trompeters und einer deutschen Sopranistin hat sich weder für das Blechblasinstrument noch für den Gesang entschieden. Ihre große Liebe gilt seit Kindheitstagen der Harfe. „Die Harfe wird oft – in Filmen zum Bei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN