Am ersten Adventswochenende Weihnachtsmarkt in Ueffeln startet Samstag mit Büdchenfest

Der Weihnachtsmarkt in Ueffeln lockt mit seiner gemütlichen Atmosphäre jedes Jahr viele Gäste an. Das Bild wurde 2017 aufgenommen. Foto: Archiv/Lina KruseDer Weihnachtsmarkt in Ueffeln lockt mit seiner gemütlichen Atmosphäre jedes Jahr viele Gäste an. Das Bild wurde 2017 aufgenommen. Foto: Archiv/Lina Kruse
Lina Kruse

Ueffeln. An diesem Wochenende findet der Weihnachtsmarkt in Ueffeln statt. Inzwischen zum dritten Mal startet er bereits am Samstag, 30. November um 18 Uhr mit einem Büdchenfest. Weiter geht es am Sonntag ab 14 Uhr mit einem Familiengottesdienst.

Die Idee zu einem Büdchenfest am Vorabend des Weihnachtsmarktes entstand vor drei Jahren. Was anfangs mit einem Versuch gestartet sei, so schreiben die Veranstalter in einer Pressemitteilung, habe sich inzwischen zu einem beliebten Besuchermagnet entwickelt, der fester Bestandteil für die Bewohner des Kirchspiels Ueffeln/Balkum sei.

Viele Helfer

Jedes Jahr würden viele Helfer benötigt, um einen Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen. Dazu werden Buden gebaut und aufgestellt. Weihnachtliche Atmosphäre sollte durch eine passende Beleuchtung und einen großen Weihnachtsbaum mitten auf dem Schützenplatz entstehen. Aufgrund der vielen Arbeit, die dadurch enstehe, so die Veranstalter weiter, stellte sich irgendwann die Frage, warum so viel Aufwand für nur einen Tag betrieben wird.

Anfangs war das Büdchenfest nur für die Helfer gedacht, doch mittlerweile hat es sich auch in den Nachbargemeinden zu einem Geheimtipp entwickelt. In gemütlicher Atmosphäre bei Glühwein, Punsch, Bratwurst und anderen Leckereien, Freunde und Bekannte zu treffen, stimmt auf die Adventszeit ein, ehe am Sonntag der eigentliche Weihnachtsmarkt mit vielen Verkaufsständen öffnet. 

Dieser beginnt um 14 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der St. Marienkirche. Angeboten werden etwa die selbstgebackenen Plätzchen vom Kindertagen, die Hörncheneimer der Landfrauen sowie Pralinen, Liköre und Seifen über weihnachtliche Gestecke, Selbstgenähtem für Kind und Frau, dekorativen Holzarbeiten, den frisch geräucherten Forellen bis hin zu dem großen Kuchenbuffet in der Schützenhalle. 

Der Nikolaus kommt

Beliebt bei den kleinen Besuchern ist auch das kostenlose Beschäftigungsangebot, das die Teamer und Lektoren der Kirchengemeinde in diesem Jahr übernehmen. Der eigentliche Höhepunkt ist sicherlich der Besuch vom Nikolaus. Im Vorfeld hatten die Kinder die Möglichkeit, ihren Stiefel im Kindergarten und in der Schule abzugeben. Jetzt gibt der Nikolaus sie ihnen gefüllt zurück. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN