Personalprobleme bei den Stadtwerken Wasseraufsicht der DLRG am Bramscher Darnsee soll weitergehen

Zufrieden mit ihrer Mannschaft war Sabine Reese-Holstein, Vorsitzende des DLRG Ortsvereins Bramsche. Hier mit den Rettungsschwimmern Tarek Hesse und David Dulle. Foto: Archiv/Eva VoßZufrieden mit ihrer Mannschaft war Sabine Reese-Holstein, Vorsitzende des DLRG Ortsvereins Bramsche. Hier mit den Rettungsschwimmern Tarek Hesse und David Dulle. Foto: Archiv/Eva Voß
Eva Voß

Bramsche. Im vergangenen Sommer hatte die DLRG Bramsche zum ersten Mal die Wasseraufsicht am Darnsee in Eigenregie übernommen. Sowohl DLRG als auch Stadtwerke bewerten die Kooperation als Erfolg. Im nächsten Sommer soll sie, falls möglich, weitergeführt werden. Nicht zuletzt wegen Personalproblemen bei den Stadtwerken.

"Aus meiner Sicht hat es hervorragend funktioniert. Die Rückmeldungen, die wir erhalten haben, waren ebenfalls sehr positiv", sagt die Ortsvorsitzende der DLRG Bramsche, Sabine Reese-Holstein. Sie selbst sei mit ihrem Team mehr als zufriede

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN