Drei Tage im März Bonn Ziel der Frauenfahrt 2020 des Nordkreises

Großes Interesse fanden die Frauenfahrten der Gleichstellungsbeauftragten in den letzten Jahren.Großes Interesse fanden die Frauenfahrten der Gleichstellungsbeauftragten in den letzten Jahren.

Bramsche. Die 18. Frauenfahrt führt die Gleichstellungsbeauftragten des Nordkreises im kommenden Jahr vom 13. bis 15. März 2020 nach Bonn.

Die Frauenfahrt soll nicht nur eine kleine Auszeit bieten, sondern auch die Thematik des „Internationalen Frauentages“ ansprechen, der alljährlich am 8. März begangen wird, heißt es in einer Pressemitteilung. Berühmte und weniger berühmte Bonner Frauen sollen in dem Programm besondere Beachtung finden, und beim Besuch des Frauenmuseums und des Hauses der Geschichte soll die historische Erinnerung aus der Perspektive der Frauen beleuchtet werden. 

Auf der dreitägigen Fahrt bleibt nach Angaben der Veranstalter neben dem Bildungsprogramm noch genügend Zeit, um auf eigene Faust die Stadt zu entdecken und in der historischen Altstadt das Flair der ehemaligen Hauptstadt mit internationaler Ausrichtung zu genießen. Im Abendprogramm enthalten ist der Besuch des GOP-Varieté-Theaters Bonn inmitten des ehemaligen Regierungsviertels.

Genaueres zum Programm und alle Details können dem Flyer entnommen werden, der bei den örtlichen Gleichstellungbeauftragten ab sofort erhältlich ist. Um ein faires Anmeldeverfahren zu gewährleisten, können die Anmeldungen jedoch erst ab dem 6. Dezember per E-Mail oder persönlich entgegen genommen werden. Für die Stadt Bramsche bei Maria Stuckenberg, 05461/83144; maria.stuckenberg@stadt-bramsche.de, die Samtgemeinde Bersenbrück bei Regina Bien, 05439/962154; bien@bersenbrueck.de die Samtgemeinde Neuenkirchen bei Stefanie Meier-Pohlmann, 05465/20153; gleichstellung@neuenkirchen-os.de, die Samtgemeinde Fürstenau bei Travel-Art, 05901/9611250; info@travel-art.de und für die Samtgemeinde Artland bei Tatjana Mik, 05431/182131; gleichstellungsbeauftragte@artland.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN