Duell der Tabellennachbarn Bramscher Handballer zu Gast in Oldenburg

TuS-Routinier Marc Clausing (mit Ball) laboriert aktuell an einer Schulterverletzung. Archiv-Foto: Rolf KamperTuS-Routinier Marc Clausing (mit Ball) laboriert aktuell an einer Schulterverletzung. Archiv-Foto: Rolf Kamper

Bramsche. Nach der bitteren Heimniederlage gegen den TV Bissendorf-Holten II geht es für die Landesliga-Handballer des TuS Bramsche mit einem Auswärtsspiel weiter. Am Samstag, 9. November 2019, treten die Hasestädter ab 17 Uhr beim TvdH Oldenburg II (Sportzentrum Eversten, Brandsweg) an.

Beide Vereine kennen sich aus vielen Aufeinandertreffen in den vergangenen Jahren. Aktuell ist das Duell eines von Tabellennachbarn. Während Bramsche mit 5:7 Punkten auf Platz acht rangiert, folgt direkt dahinter die TvdH-Reserve mit 4:8 Zählern.

Die Personallage vor dem Auswärtsspiel ist etwas angespannt. Neben dem Langzeitverletzten Torjäger Alexander Brockmeyer wird auch Thomas Erben in Oldenburg fehlen. Außerdem laborieren Marc Clausing (Schulter), Marcel Golchert (Fuß) und Spielertrainer Kai Golchert (Finger) an Verletzungen, die kleine Fragezeichen hinter ihre Einsatzfähigkeit macht.

TvdH ist schwer einzuschätzen

Aufgefangen werden etwaige Ausfälle jedoch durch die Einsätze von Hendrik Schäfke, Jonas Landwehr, Michel Ortland und Lasse Brügmann. „Wir wollen mit einem möglichst großen Kader nach Oldenburg fahren“, erklärt Spielertrainer Kai Golchert.

„Oldenburg ist unangenehm zu spielen und schwierig einzuschätzen. An guten Tagen können sie jeden schlagen, an schlechten aber auch gegen jeden verlieren“, schätzt Golchert ein. „Wenn wir eine gute Leistung bringen, bin ich guter Dinge, dass wir gegen einen direkten Konkurrenten Punkte holen können.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN