Täter flüchtet ohne Beute Bewaffneter Raubüberfall auf Imbiss am Bramscher Lutterdamm

Der Mann flüchtete ohne Beute auf dem Lutterdamm in Richtung Lappenstuhl. Symbolfoto: David EbenerDer Mann flüchtete ohne Beute auf dem Lutterdamm in Richtung Lappenstuhl. Symbolfoto: David Ebener
David Ebener

Bramsche. Am Donnerstagnachmittag wollte ein vermummter Mann einen Imbiss am Bramscher Lutterdamm überfallen. Einer Mitarbeiterin gelang es jedoch, den Mann ohne Beute zu vertreiben.

Wie de Polizei in Osnabrück am Freitag mitteilte, betrat der Mann den Imbiss gegen 16:10 Uhr. Er bedrohte demnach die Mitarbeiterin mit einer Waffe und forderte die Herausgabe des Kassen-Inhaltes. 

Die Angestellte, eine 51-jährige Bramscherin, redete auf den Täter ein, woraufhin dieser den Imbiss ohne Beute verließ. Er flüchtete zu Fuß auf dem Lutterdamm in Richtung Lappenstuhl. Zum Tatzeitpunkt befanden sich keine Gäste in dem Imbiss, die Angestellte blieb unverletzt.

Der Täter soll ungefähr 1,80 Meter groß sein und 20 bis 25 Jahre alt. Er hat kurze Haare, trug ein schwarzes Basecap, Sonnebrille und grau-silberne Bomberjacke sowie eine dunkle Jeans. Hinweise bitte an das Polizeikommissariat in Bramsche, Telefon 05461 915300.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN