Zweite Runde im HVN-Pokal Bramscher Handballer empfangen drei Liga-Konkurrenten

Lars Meyer (beim Wurf) und der TuS wollen eine Runde weiter kommen. Archiv-Foto: Rolf KamperLars Meyer (beim Wurf) und der TuS wollen eine Runde weiter kommen. Archiv-Foto: Rolf Kamper

Bramsche. Die Handball-Landesliga befindet sich momentan in einer kleinen Herbstpause. Pflichtspiele gibt es für den TuS Bramsche aber dennoch. Die Hasestädter sind am Samstag, 19. Oktober 2019, Ausrichter der zweiten Runde im HVN/BHV-Pokal. Gespielt wird ab 15 Uhr in der IGS-Sporthalle.

Als Gegner erwartet die Mannschaft von Spielertrainer Kai Golchert drei Liga-Konkurrenten. Sowohl der TV Dinklage als auch die HG Jever/Schortens und der TV Bohmte spielen, wie Bramsche, in der Landesliga Weser-Ems. Während der TuS dort nach vier Spieltagen auf Platz sieben rangiert, stehen Bohmte (9.) und Jever/Schortens (12.) hinter dem TuS. Dinklage hat bereits fünf Partien auf dem Konto und liegt aktuell auf Tabellenplatz fünf. Jever/Schortens konnte der TuS im bisherigen Saisonverlauf bereits schlagen und „gegen Bohmte ist noch eine Rechnung offen“, sagt Kai Golchert mit Blick auf die 25:26-Heimniederlage gegen den TV vor rund vier Wochen.

TuS-Quartett fällt aus

„Unser Kader ist momentan etwas dünn. Wie in der ersten Pokalrunde geht es für uns aber darum, dass vor allem die Spieler aus der zweiten Reihe viele Spielanteile bekommen“, sagt Kai Golchert. Neben dem weiterhin verletzten Alexander Brockmeyer werden auch Marc Clausing, Thomas Erben und Joshua Friese im Pokal ausfallen. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Christoph Müller und Torwart Jakob Kasperlik. „Dafür werden Hendrik Schäfke, Lasse Brügmann, Jonas Landwehr, Michel Ortland und Ulrich Kamotzke mit dabei sein“, so Golchert vor den jeweils zweimal 15 Minuten langen Partien.

Tests auf Plichtspielniveau

„Für uns sind die drei Partien Testspiele auf Pflichtspielniveau. Aber wenn wir die Möglichkeit haben, eine Runde weiter zu kommen, wollen wir diese auch nutzen“, verrät Kai Golchert.

Nur der Erste des Viererturniers wird in die dritte Pokalrunde einziehen. Los geht das Turnier um 15 Uhr mit der Paarung Bramsche gegen Dinklage. Danach folgen Jever/Schortens gegen Bohmte (15.50 Uhr), Dinklage gegen Jever/Schortens (16.40 Uhr), Bohmte gegen Bramsche (17.30 Uhr), Dinklage gegen Bohmte (18.20 Uhr) und Bramsche gegen Jever/Schortens (19.10 Uhr).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN