Nach drei Monaten Vollsperrung Gehnstraße zwischen Achmer und Ueffeln bald wieder frei

Die Gehnstraße (K 165) zwischen Achmer und Ueffeln soll in Kürze wieder freigegeben werden. Foto: Heiner BeinkeDie Gehnstraße (K 165) zwischen Achmer und Ueffeln soll in Kürze wieder freigegeben werden. Foto: Heiner Beinke

Achmer/Ueffeln. Nach knapp dreimonatiger Vollsperrung soll die Gehnstraße (Kreisstraße 165) zwischen Achmer und Ueffeln bis Ende dieser Woche freigegeben werden.

Mitte Juli 2019 war die Straße gesperrt worden. Die Bauarbeiten sollen nun in wenigen Tagen ein Ende haben, teilt der Landkreis Osnabrück auf Anfrage mit. 

Angelegt wurde ein rund 470 Meter langer Radweg. Dieser endete zuvor - von Achmer kommend in Richtung Ueffeln – noch kurz hinter dem Abzweig Westerhausener Straße. Mit der Verlängerung erfolgt nun der Anschluss an "Tömmern", auf der der Radwanderweg des Bersenbrücker Landweges des Kreisheimatbundes Bersenbrück geführt wird.

Außerdem wurde die Deckschicht der Fahrbahn auf einer Streckenlänge von 4,5 Kilometern einschließlich des Kreisels der Gehnstraße/Neuenkirchener Straße saniert. Zudem wurden zwei Bushaltestellen barrierefrei umgestaltet.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN