Wieder zwei Vollzeitstellen Dr. Lars Gerres verstärkt Bramscher Chirurgie-MVZ

Dr. Lars Gerres (Dritter von links) wurde herzlich im chirurgischen MVZ Bramsche von Christian Nacke, Dr. Ute Hohage, und Pascal Alfers begrüßt (von links). Foto: Daniel Meier/NSKDr. Lars Gerres (Dritter von links) wurde herzlich im chirurgischen MVZ Bramsche von Christian Nacke, Dr. Ute Hohage, und Pascal Alfers begrüßt (von links). Foto: Daniel Meier/NSK

Bramsche. Dr. Lars Gerres komplettiert jetzt das Team im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Chirurgie an den Niels-Stensen-Kliniken in Bramsche.

Der Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Handchirurgie wechselte vom Klinikum Osnabrück in die Tuchmacherstadt. „Wir freuen uns, dass das MVZ in Bramsche nun wieder mit zwei Fachärzten für Chirurgie, Unfallchirurgie und Handchirurgie in Vollzeit besetzt ist“, so Verwaltungsdirektor Christian Nacke, heißt es in einer Pressemitteilung

Gerres stammt aus Hamm, studierte in Münster und absolvierte seine Facharztausbildung am Klinikum Osnabrück, wohin er nach einer Zwischenstation in Hamm auch wieder zurückkehrte und zuletzt über 21 Jahre tätig war. Der 49-Jährige ist mit der Osnabrücker Kardiologin Dr. Kristina Gerres verheiratet und Vater zweier Kinder. Ambulante Eingriffe

Als neue Ärztliche Leitung war Dr. Ute Hohageebenfalls vom Klinikum Osnabrück bereits im Juli in das MVZ Bramsche gekommen. Beide Mediziner decken das gesamte ambulante Spektrum der Chirurgie ab und sind zudem überregional anerkannte Handchirurgen. Hohage und Gerres haben im Klinikum Osnabrück bereits lange zusammengearbeitet und setzen ihre Tätigkeit nun in Bramsche fort.

Im MVZ nehmen sie ambulante Eingriffe mit chirurgischer Grund- und Nachbehandlung im modernen Operationssaal vor. Stationäre Behandlungen finden an anderen Standorten der Niels-Stensen-Kliniken statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN