"Immer die Konstante" Elvira Kuhlmann nach über 22 Jahren im Awo-Kindergarten verabschiedet

Mit einem Spalier aus Blumen geleiteten die Mädchen und Jungen des Awo-Kindergartens Elvira "Elli" Kuhlmann in den Ruhestand. Foto: Hildegard Wekenborg-PlackeMit einem Spalier aus Blumen geleiteten die Mädchen und Jungen des Awo-Kindergartens Elvira "Elli" Kuhlmann in den Ruhestand. Foto: Hildegard Wekenborg-Placke

Bramsche. Nach 22 und einem halben Jahr ist Elvira "Elli" Kuhlmann als Erzieherin im Awo-Kindergarten an der Bramscher Geschwister-Scholl-Straße in den Ruhestand verabschiedet worden. Kuhlmann gehörte 1997 zum Gründungsteam der Einrichtung.

Als "unsere Dame der ersten Stunde" lobte Kita-Leiterin Martina Wübker, die ebenfalls seit dem 1,4.1997 dabei ist, die Neu-Rentnerin. Angefangen habe es damals mit nur drei Halbtagsgruppen, an Mittagessen und Ganztagsbetreuung sei damals noch gar nicht zu denken gewesen. Als dieser im Jahr 2014  eingeführt wurde, arbeitete Kuhlmann in der Gruppe 3.  So manchen Wechsel habe es in der Zeit  gegeben, Mitarbeiterinnen seien gegangen, andere schwanger geworden, "aber du warst immer die Konstante", hob Wübker an ihre Kollegin gerichtet hervor. Einige ihrer Kita-Kinder absolvierten inzwischen  sogar schon ein Praktikum in der Einrichtung. Darüberhinaus fungierte "Elli" Kuhlmann seit Gründung des Awo-Kindergartens als stellvertretende Leiterin, wofür sich Wübker ebenfalls nachdrücklich bedankte

Jetzt sei Kuhlmann die erste aus dem Gründungsteam, die in Ruhestand gehe, "ein bisschen, aber nicht wirklich", so die Leiterin. Auf eigenen Wunsch und zur Freude "ihrer" Kinder und des Teams wird Kuhlmann dem Kindergarten noch als Vertretungskraft auf 450-Euro-Basis erhalten bleiben. "Der erste Einsatz ist schon in der nächsten Woche", versprach Wübker.

"Ihre" Kinder aus der Gruppe 3 werden ihre Erzieherin offenbar sehr vermissen. Alle musste ihre Erzieherin noch einmal ein den Arm nehmen, herzen und küssen, so dass die Neu-Rentnerin unter der dichten Traube an Mädchen ud Jungen kaum noch zu sehen war.


Elvira Kuhlmann rührte soviel Anerkennung und kindliche Zuneigung unübersehbar zu Tränen. "Ich habe immer gern hier gearbeitet. Vielen, vielen Dank" meinte sie schließlich. 

Kinder und Team bedankten sich ihrerseits mit ein paar selbst gedichteten Liedern und ließen die Neu-Rentnerin zum Schluss noch einmal kräftig hoch leben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN