Sozialausschuss tagte "Einheimische" besser in Bramscher Demokratie-Projekt einbinden

Menschen aus vielen Nationen trafen sich beim Picknick in den Hasewiesen. Nur die alteingesessenen Bramscher machten sich rar. BN-Archivfoto: Yvonne SommerMenschen aus vielen Nationen trafen sich beim Picknick in den Hasewiesen. Nur die alteingesessenen Bramscher machten sich rar. BN-Archivfoto: Yvonne Sommer
Hildegard Wekenborg-Placke

Bramsche. Großes Lob gab es im Sozialausschuss des Bramscher Rates für das Projekt "Demokratie leben", aber auch einige nachdenkliche Worte. Noch immer gelingt es nur zögerlich, "Einheimische" in multikulturelle Projekte einzubinden, oder, ein weiteres Beispiel Jugendliche zur Arbeit im Jugendparlament zu motivieren.

Seit gut einem halben Jahr läuft in Bramsche das Projekt "Demokratie leben", Ende 2019 endet die erste Förderphase , die für verschiedene Integrations- und Projekte zur Förderung demokratischen Miteinanders rund 87 000 Euro nach Bramsche ge

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN