Veranstaltung in der Kornmühle Bramscher Vereine zum "Stadtgespräch" eingeladen

In der Kornmühle des Tuchmacher-Museums Bramsche findet am Mittwoch, 18. September 2019, das nächste "Stadtgespräch" statt. Foto: Dorit BarzIn der Kornmühle des Tuchmacher-Museums Bramsche findet am Mittwoch, 18. September 2019, das nächste "Stadtgespräch" statt. Foto: Dorit Barz

Bramsche. Die Veranstaltungsreihe „Stadtgespräche“ in Bramsche wird am Mittwoch, 18. September 2019, um 19 Uhr in der Kornmühle des Tuchmacher-Museums fortgeführt. Diskutiert wird an diesem Abend über die Frage „Unsere Vereine – für die Zukunft bereit?“.

„Wir haben in Bramsche mehr als 200 Vereine und Gruppen, die alle sehr wertvolle und zum Teil ausschließlich ehrenamtliche Arbeit leisten“, sagt die Ehrenamtskoordinatorin der Stadt Bramsche, Maria Stuckenberg. Dies sei für das gesellschaftliche Zusammenleben immens wichtig und könne nicht hoch genug anerkannt werden. „Allerdings wissen wir auch, dass noch an vielen Stellschrauben gedreht werden kann“, so Stuckenberg weiter.  

Es gäbe ganz unterschiedliche Gründe, warum sich Menschen zu einem Verein oder auch einer Gruppe zusammentun. Einem gemeinsamen Hobby nachzugehen, verlange zum Beispiel eine andere Organisationsform, als um den Schutz von Natur und Umwelt zu streiten. Und eine ehrenamtliche Feuerwehrfrau habe eine andere Motivation als die freiwilligen Helferinnen und Helfer, die mit ihren Arbeitsstunden den Erhalt von örtlichen Einrichtungen gewährleisten.

Bei dem "Stadtgespräch" soll es in erster Linie um einen Austausch mit anderen Engagierten gehen. Dabei geht es um hinlänglich bekannte Fragen, wie Gruppen und Vereine neue Mitglieder gewinnen können und wie sie ihre Gremien besetzen. Aber vor allem geht es auch darum, ob es nicht ganz neue Wege des Einzelengagements und der Vereinsarbeit geben kann. Hier spielen die Sozialen Medien eine neue Rolle, die viele noch nicht bedienen.

Woche des bürgerschaftlichen Engagements

„Wir führen diese Veranstaltung auch im Rahmen der ‚Woche des bürgerschaftlichen Engagements‘ durch und möchten hier auch gleichzeitig den Weg bereiten für unseren ersten Ehrenamtstag am 19. Oktober im Rathaus“, informiert Maria Stuckenberg.

Die Ehrenamtskoordinatorin baut gerade die Freiwilligenbörse der Stadt Bramsche auf. Hier können alle Angebote online gestellt werden, für die noch weitere Helferinnen und Helfer gesucht werden. „Viele schauen zunächst auf diese Website, bevor sie zu mir ins Büro kommen und dann in der Regel auch einen passenden Ort für ihr Engagement finden“, sagt Stuckenberg.

Für die Diskussionsrunde hofft sie auf regen Besuch im Tuchmacher-Museum. Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN