Landtagspräsidentin zu Besuch Bramscher Tapetenfabrik Rasch pflegt das Bauhaus-Erbe

Mit Herzblut dabei: Frederic Rasch erläuterte Gabriele Andretta und Guido Pott das Entstehen der neuen Bauhaus-Tapetenkollektion. Foto: Heiner BeinkeMit Herzblut dabei: Frederic Rasch erläuterte Gabriele Andretta und Guido Pott das Entstehen der neuen Bauhaus-Tapetenkollektion. Foto: Heiner Beinke
Heiner Beinke

Bramsche. Auf den Spuren des legendären Bauhauses machte die niedersächsische Landtagspräsidentin Gabriele Andretta am Donnerstag Station in Bramsche. Frederic Rasch erläuterte dort die besondere Verbindung seiner Tapetenfabrik zu dieser weltberühmten Designschule. Und erklärte, warum für ihn persönlich die neue Bauhaus-Kollektion eine ganz besondere Herausforderung gewesen ist.

"Ideen aus Niedersachsen haben das Bauhaus beflügelt," betonte Gabriele Andretta, die im September eine eigene Bauhaus-Ausstellung im Landtag eröffnen wird. Deshalb war Bramsche nach Celle, Worpswede, Oldenburg und Wilhelmshaven eine S

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN