Qualifikation zur EM 2019 Niedersachsen-Meisterschaft der Border Collies in Lappenstuhl

Von Yvonne Sommer

Hendrik Kienker, derzeitiger Deutscher Meister, mit Hund Dell bei den Niedersachsenmeisterschaften der Border Collies. Foto: Yvonne SommerHendrik Kienker, derzeitiger Deutscher Meister, mit Hund Dell bei den Niedersachsenmeisterschaften der Border Collies. Foto: Yvonne Sommer

Lappenstuhl. Eine besondere Meisterschaft fand am Wochenende im Ahrensfelde in Lappenstuhl statt: Die Niedersachsen-Meisterschaft der Border Collies mit der Qualifikation zur Europameisterschaft 2019.

"Wer ist der beste Hütehund, genauer gesagt Koppelgebrauchshund?" Das herauszufinden galt es für 140 Teilnehmer aus ganz Deutschland. Speziell für das Zusammensuchen und das ruhige schonende Heranbringen der Schafe in weitem oder unwegsamen Gelände ist der Border Collie Spezialist. Vor allem aber auch für das präzise Umtreiben, Abtrennen und Einpferchen kleiner Schaftrupps sind die Hunde unverzichtbare Helfer auf landwirtschaftlichen Betrieben und in der Hobby-Schafhaltung. 

Und auch hier zeigen die Border Collies auf Trials, was sie können. Gestartet wird bei einem Trial in drei Leistungsklassen: 1,2 und 3, der so genannten offenen Klasse. Die Trial-Anforderungen und Parcours sind auf die Leistungsklassen abgestimmt.


Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland (ABCD), Frauke Spengler. Foto: Yvonne Sommer


Für den Parcours hat der Halter (Handler) 15 Minuten Zeit. Mittels Pfiffen gibt er Kommandos an die Hunde wie zum Beispiel "links", "rechts", "vorwärts" oder "rückwärts". Auf möglichst graden Wegen soll der Hund die Aufgaben meistern. Hierzu gehören beispielsweise das Abteilen einer Gruppe, Einpferchen und dann, zum Abschluss, „Singlen“ – ein einzelnes definiertes Schaf mit Halsband abzutrennen.

Die Niedersachsenmeisterschaft war das letzte von einer Reihe von Qualifikationstrials zur Europameisterschaft in Wittbek, Schleswig Holstein (21.-25. August 2019). In Lappenstuhl konnten die Teilnehmer nun also letzte Punkte sammeln, um ins deutsche Team zu kommen.

Auf die ersten zehn Plätze schafften es auf Rang 1 Sandra Bremicker mit insgesamt 202 Punkten. Platz 2 und 7 gingen Eckhard Sievers mit 194/175 Punkten, Hendrik Kienker schaffte den dritten, vierten und neunten Platz mit 184/179/168 Punkten. Fünfter war Marcus Fiske mit insgesamt 178 Punkten. Sechste Edda Cordes mit 176 Punkten, Achter wurde Stephan Lamm mit 170 Punkten Zehnte Karin Ahnemann mit 163 Punkten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN