19 Teilnehmer ausgebildet Neue Schulmediatoren für das Bramscher Greselius-Gymnasium

Von Yvonne Sommer

Im Forum Martinum fand für die angehenden Schulmediatoren des Bramscher Greselius-Gymnasiums eine Fortbildung statt. Foto: Yvonne SommerIm Forum Martinum fand für die angehenden Schulmediatoren des Bramscher Greselius-Gymnasiums eine Fortbildung statt. Foto: Yvonne Sommer

Bramsche. Im kommenden Schuljahr 2019/2020 werden 19 neue Schulmediatoren die Schüler und Schülerinnen am Greselius-Gymnasium Bramsche unterstützen.

Die Mediatoren sind täglich in der 2. großen Pause in ihrem Büro und helfen, Konflikte und Streitigkeiten zu lösen. "Vor allem unsere fünften bis siebten Jahrgänge profitieren sehr von dieser Arbeit", erklärt Detlef Neumann, einer der ausbildenden Lehrkräfte des Gymnasiums. 

Die Ausbildung zum Mediatoren findet jährlich für den achten Jahrgang in jeweils zwei Modulen à drei Tagen statt. In der neunten Klasse beginnt dann der Dienst als Mediator. "Es gibt ganz unterschiedliche Fälle und deren Intensität variiert von Fall zu Fall", berichtet Danila Solbrig, ebenfalls ausbildende Lehrkraft. 

Außer Solbrig und Neumann unterstützen auch Julia Konersmann, Alina Wehming und Melanie Gehricke die Schulung.

In Rollenspielen und Gesprächen lernen die Jugendlichen, wie sie Mitschülern in Konfliktsituationen helfen können, sich selbst zu helfen und miteinander auseinanderzusetzen. "Aber auch für das eigene Leben lernen die Mediatoren sehr viel", ist Neumann überzeugt, der sich zudem sicher ist, dass das Gelernte bleibt.

Im Anschluss an die Ausbildung gibt es eine kontinuierliche Fortbildung. Die Mediatoren treffen sich ein- bis zwei Mal im Monat, um Situationen zu reflektieren und neue Anregungen zu erhalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN