Am 8. September 2019 Betriebe in Engter und Schleptrup planen "XXL-Erlebnistag"

Bis zum XXL-Erlebnistag in Engter und Schleptrup am 8. September 2019 ist noch einiges vorzubereiten. Die Beteiligten trafen sich deshalb jetzt zu einer Planungsrunde im Bramscher Rathaus. Foto: Björn DieckmannBis zum XXL-Erlebnistag in Engter und Schleptrup am 8. September 2019 ist noch einiges vorzubereiten. Die Beteiligten trafen sich deshalb jetzt zu einer Planungsrunde im Bramscher Rathaus. Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Zu einem "XXL-Erlebnistag" werden am 8. September 2019 rund 20 Gewerbebetriebe in Engter und Schleptrup ihre Tore öffnen. Die Planungen für das Rahmenprogramm laufen noch.

Ziel der Firmen sei es, "sich nicht als Produzent oder Händler von Waren und Dienstleistungen zu präsentieren, sondern auch als Nachbar", formuliert der städtische Wirtschaftsförderer Klaus Sandhaus den Hintergrund des "XXL-Erlebnistags", den er gemeinsam mit dem Stadtmarketing und den beteiligten Betrieben plant, "die auch vieles untereinander besprechen und organisieren."

Am 8. September 2019 in der Zeit von 11 bis 17 Uhr werden sich die Unternehmen in den laut Sandhaus "noch jungen Gewerbe- und Industriegebieten" in Engter an der L78 und in Schleptrup der Öffentlichkeit präsentieren - einem Sonntag, "aber Verdi kann uns da nicht in die Quere kommen, weil es sich nicht um einen verkaufsoffenen Sonntag handelt", betont Sandhaus. Vielmehr werden die dort ansässigen Firmen über ihre Arbeit informieren, einige werden auch zu Führungen einladen. Das sei aber in einigen Fällen "nicht so einfach, wenn das im laufenden Betrieb erfolgen müsste", weist Sandhaus daraufhin, dass nicht alle Werkshallen offenstehen werden. Amazone in Schleptrup habe beispielsweise bereits zugesagt, Führungen anzubieten, "andere prüfen noch, wie es umzusetzen sein könnte", so Sandhaus.

Ergänzt werden soll das Angebot durch Informationen zu Job- und Karrieremöglichkeiten in den teilnehmenden Firmen, außerdem sind ein Wirtschaftstalk und Helikopter-Rundflüge geplant. Von Bramsche aus sollen Shuttlebusse eingesetzt werden, die dann auch zwischen den Gebieten in Schleptrup und Engter verkehren. Weitere Programmpunkte könnten noch hinzukommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN