Passionsspiel "Die ersten Zwölf" Bramscher Gemeinde "Neues Leben" stellt Behrens Saal zur Verfügung

Seit Jahren führt die CJC zu Ostern ein Passionsspiel auf. Archivfoto: Lina KruseSeit Jahren führt die CJC zu Ostern ein Passionsspiel auf. Archivfoto: Lina Kruse

Bramsche. Die CJC Malgarten führt ihr Passionsspiel 2019 mit dem Titel "Die ersten Zwölf" im großen Saal der "Gemeinde Neues Leben" auf. Weil CJC-Vorsitzender Anton Behrens Abtreibungen mit dem Holocaust gleichgesetzt hatte, hatte ihm die Gemeinde Wallenhorst die Aufführung in ihren Räumen untersagt.

Nachdem es zunächst schien, als müsse das traditionelle Laienspiel zur Passionszeit in diesem Jahr ausfallen, sprang inzwischen die "Gemeinde Neues Leben" an der Bramscher Moltkestraße in die Bresche. Jetzt ist der 600 Sitzplätze fassende Saal am 14. April (Palmsonntag) um 15 Uhr, am 19. April (Karfreitag) um 19 Uhr und am 20. April (Karsamstag) um 15 Uhr Ort der Aufführung.

Das Spiel "Die ersten  Zwölf" zeigt den Weg der zwölf Apostel, die "bereit sind, vom Fischerberuf zur Berufung als Menschenfischer zu wechseln und mit ihrem Meister  die Hetzjagden der Feinde, ihre Intrigen und Mordkomplotte auszuhalten", wie es in einer Mitteilung der CJC heißt.

Wallenhorsts Bürgermeister Otto Steinkamp hatte die Absage im Februar damit begründet, Behrens Äußerungen in der CJC-Zeitung "Jugendszene", in denen er Abtreibungen als "Baby-Holocaust" und "legalisierten Mord"  bezeichnet hatte, überschritten die "Grenze des Vertretbaren". Dem wolle die Gemeinde kein "Forum bieten". Auch das Bistum  ging deutlich auf Distanz. Die Aufführungen waren zunächst an Karfreitag und Karsamstag in der Turnhalle des Wallenhorster Schulzentrum geplant.

Karten kosten für Erwachsene 15 Euro (VVK 12 Euro), Jugendliche 12 Euro (VVK 8 Euro) und Kinder 7 Euro (VVK 5 Euro). Im Vorverkauf gibt es die Karten bei Vornholt, Schneidling 7, und Hinrichs, Hollager Straße 128, in Wallenhorst sowie bei der Buchhandlung Thalia (ehemals Gottlieb) in Bramsche, beim CJC-Haus in Malgarten, telefonisch unter 0173/8904617, 0172/5232585 oder 05407/2618 oder per Mail unter info@cjcmalgarten.de. Bei Bedarf wird ein Shuttle-Service eingerichtet..


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN