Von Babymassage bis Pekip Diese Angebote gibt es für junge Familien in Bramsche

Von Eva Voß und PM

Ob Trage- oder Stillberatung, Familiensprechstunde oder Babyschwimmen: Die Stadt Bramsche hat viele Angebote für junge Eltern. Symbolfoto: David EbenerOb Trage- oder Stillberatung, Familiensprechstunde oder Babyschwimmen: Die Stadt Bramsche hat viele Angebote für junge Eltern. Symbolfoto: David Ebener

Bramsche. Wo bekomme ich eine Hebamme her? Welche Kurse gibt es für werdende Eltern und Säuglinge? Antworten auf diese und weitere Fragen bieten verschiedene Kurse und Angebote in der Stadt Bramsche. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.

Hebammen in Bramsche

In der Stadt Bramsche gibt es zurzeit sechs Hebammen, die (werdenden) Müttern ihre Dienste anbieten:

  1. Kerstin Bathke-Stritzke, Luisenstraße 3, 49565 Bramsche, Tel.: 05461/63534
  2. Barbara Yurtseven, Westruper Straße 5, 49434 Neuenkirchen-Vörden, Tel.: 0176/84328357 (zurzeit außer Dienst)
  3. Beate Krüger, Hebammenpraxis Plünnensessel, Von-Bar-Straße 37, 05468/9844, E-Mail: hebamme-b.krueger@t-online.de
  4. Katharina von Samson-Himmelstjerna, Riester Damm 23, 49565 Bramsche, Tel.: 05461/945377 (zurzeit außer Dienst)
  5. Imke Eberding, Wackumer Esch 10, 49565 Bramsche, Tel.:05461/71172; Mobil: 0170/9124492
  6. Darja-Maria Betzold, Neustädter Straße 17, 49565 Bramsche, Tel.: 05468/8069825

Früher rieten Frauenärzte häufig dazu, sich mit der Suche nach einer Hebamme bis zur 16./17. Schwangerschaftswoche Zeit zu lassen. Dieser Rat ist inzwischen überholt. Da viele Hebammen schon weit im Voraus ausgebucht sind, ist es ratsam, sich schon frühzeitig zu erkundigen. Spätestens bis zur zehnten Woche sollten sich Schwangere um eine Hebamme für die Nachsorge nach der Geburt bemühen. Die Bramscher Hebamme Beate Krüger rät sogar, sich um eine Hebamme zu kümmern, sobald der Schwangerschaftstest positiv ist.

Die Hebammenzentrale in Osnabrück, die ebenfalls Hebammen vermittelt hat, wurde Ende 2018 eingestellt. Um die dadurch entstandene Lücke zu schließen, können sich Schwangere und junge Mütter aus Stadt und Landkreis Osnabrück künftig direkt an den Gesundheitsdienst wenden. Zunächst ist dies nach Angaben des Landkreises via E-Mail an hebammenzentrale@landkreis-osnabrueck.de und telefonisch unter 0541/501-3333 möglich. Über die neue Telefonnummer und Mailadresse gibt der Gesundheitsdienst Hilfestellungen und vermittelt gegebenenfalls an eine Hebamme. Das Telefon ist montags, mittwochs und freitags jeweils von 9 bis 11 Uhr sowie mittwochs zusätzlich von 14 bis 15.30 Uhr besetzt. 

Angebote für Kinder im ersten Lebensjahr

Viele Angebote, die es für Familien mit Babys und Kleinkindern in Bramsche gibt, finden in den drei Familienzentren der Stadt Bramsche. Manche Angebote sind kostenpflichtig oder erfordern eine Anmeldung.

Familienzentren

  • Ev. luth. Kindertagesstätte Grüner Brink: Grüner Brink 4, Telefon: 05461/4201, E-Mail: familienzentrum.gruenerbrink@ev-kitas-bramsche.de
  • Ev. luth. Kindertagesstätte Hesepe: Rudolf-Harbig-Str. 2a, Telefon: 05461/64698, E-Mail: familienzentrum.hesepe@osnanet.de
  • Kath. Kindertagesstätte St. Martinus: Lindenstraße 36, Telefon: 05461/4783, E-Mail: familienzentrum@st-martinus.de
Pekip (Prager Eltern Kind Programm)
  • Kinderzentrum "Haus Elbestr.", Sandra Renner, Elbestr.1, Telefon: 05461/94600, E-Mail: renner@hph-bsb.de oder elbestrasse@hph-bsb.de
  •  Kristina Dahl, Telefon: 05461/996467, Mobil: 0162/2027170, in allen drei Familienzentren
Babymassage
  • Praxis für Physiotherapie Barbara Tillner, Große Straße 43, Telefon: 05461/65266, E-Mail: info@physio-bramsche-tillner.de
  • Kerstin Bathke-Stritzke, Luisenstraße 30, Telefon: 05461/63534
LOSlesen  – mit Eins dabei oder – mit zwei dabei: 
  • Stadtbücherei Bramsche, Mühlenstraße 7, Telefon: 05461/83149, E-Mail: buecherei@bramsche.de
Babybesuchsdienst und Elternbegleitung:

Das vom Landkreis Osnabrück initiierte Projekt "Babybesuchsdienst" hat zum Ziel, möglichst viele Eltern über Fragen der Gesundheit und Entwicklung des neugeborenen Kindes zu informieren, sie auf Betreuungs- und Familienangebote aufmerksam zu machen und Familien miteinander zu vernetzen. Außerdem sollen die Babybesucherinnen Eltern auf Hilfsangebote hinweisen, falls nötig. Wird ein Kind geboren, dessen Eltern im Landkreis Osnabrück wohnen, erhält die Familie automatisch eine Mitteilung der jeweiligen Kommune, dass demnächst eine Babybesucherin ins Haus kommt. Familien, die keinen Besuch wünschen, können dies ebenfalls bei der Kommune anmelden.

Im Rahmen der Elternbegleitung können bis zu fünf unterstützende Hausbesuche durch die Babybesucherinnen in Anspruch genommen werden.

Kanga-Training: 

Kristina Dahl, Telefon: 05461/996467, Mobil: 0162/2027170, E-Mail: kristina.d@kangatraining.de

Trageberatung:

  • Sonja Kiesekamp: Blankenburger Straße 44, 05461/7079499, Mobil: 0151/61447079
  • Kristina Dahl: Telefon: 05461/996467, Mobil: 0162/2027170
Babyschwimmen:
  • DLRG im Hasebad Bramsche, Telefon: 05461/969265 oder 05461/887180
  • TUS Bramsche im Hotel Surendorff, Telefon: 05461/61545

Baby- und Kleinkindsprechstunde:

In den drei Familienzentren

Baby- und Zwergentreff:

In den drei Familienzentren

Familiensprechstunden:

In den drei Familienzentren

Frühchentreff Haus Elbestraße:

Barbara Sievers, Elbestraße 1, Telefon: 0171/5585802, E-Mail: sievers@hph-bsb.de

Von der Milch zum Brei:

Beikost im ersten Lebensjahr, Ernährungsberaterin Agnes Selders-Adelt, Münsterstraße 21a, Telefon: 05461/65469

Hilfsangebote in schwierigen Situationen

  • Depressionen und Angst rund um die Geburt: www.schatten-und-licht.de, Telefon: 02104/31311 und 02247/9009277
  • Familienhebamme: 
Familienhebammen sind Hebammen mit einer speziellen Zusatzausbildung, die sie dazu befähigt, Familien und Mütter in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen. In Bramsche bietet die Hebamme Beate Krüger dieses Angebot an: Hebammenpraxis Plünnensessel, Beate Krüger, Von-Bar-Straße 37, 49565 Bramsche

  • Paula-Projekt für junge Mütter:
Das Projekt "Paula" wurde von „IN VIA“, dem katholischen Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Diözese Osnabrück ins Leben gerufen und richtet sich an junge Frauen bis etwa 25 Jahre, die schwanger sind oder bereits ein Baby haben. Dabei sollen sie möglichst umfassend auf das Leben mit Kind vorbereitet werden. Weitere Informationen gibt es bei Martina Uhlenkamp. Telefon: 05431/904190, E-Mail: uhlenkamp@invia-quakenbrück.de


  • HPH Anlaufstelle Frühförderung:

Frühförderung ist ein Angebot, dass sich an Eltern von Kindern mit (drohender) Behinderung wendet. Daneben gibt es auch vorbeugende Unterstützung für Kinder mit Entwicklungsbeeinträchtigungen und ihre Familien. Ansprechpartner in Bramsche ist das Kinderzentrum "Haus Elbestraße", Barbara Sievers, Elbestraße 1, Telefon: 05439/94180, Mobil: 0171/5585802, E-Mail: sievers@hph-bsb.de oder elbestrasse@hph-bsb.de


Weitere Angebote, Information und Beratung gibt es im Familienservicebüro der Stadt Bramsche, Frau Sandra Pardieck, Hasestraße 11, 49565 Bramsche, Zimmer E.50, Telefon: 05461/83197, sandra.pardieck@stadt-bramsche.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN