Im Tuchmacher-Museum Bramscher Kornmühlenkonzert mit Liaison Tonique

Das Trio Liaison Tonique gastiert am 13. März 2019 zum Kornmühlenkonzert im Bramscher Tuchmacher-Museum. Foto: Markus BraunDas Trio Liaison Tonique gastiert am 13. März 2019 zum Kornmühlenkonzert im Bramscher Tuchmacher-Museum. Foto: Markus Braun
Markus Braun

Bramsche. Das nächste Kornmühlenkonzert im Tuchmacher-Museum Bramsche findet statt am 13. März 2019 um 20 Uhr mit dem Trio Liaison Tonique.

Das Trio spielt Kompositionen aus der Feder der Kölner Pianistin Laia Genc, aber auch Jazzstandards in eigenwilliger Bearbeitung. Der Bandname bedeutet so viel wie "stärkende Verbindung". Die Liaison ist ein Klanggeflecht, das die individuellen Stimmen der drei Musiker Laia Genc (Klavier), Markus Braun (Kontrabass) und Jens Düppe (Schlagzeug) zu Atmosphären verdichtet und Geschichten zu erzählen vermag.

Das 2004 gegründete Trio hat sich längst einen guten Namen erspielt: Liaison Tonique steht für großes Klangempfinden, freie Ausbrüche inmitten geordneter Strukturen und eine individuelle Sprache, die sich verschiedener musikalischer Dialekte bedient. Sie reichen vom Jazz über klassische Reminiszenzen bis zu Klängen der Neuen Musik und einfachen, fast kinderliedartigen Melodien. 

Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Museum zum Preis von 16 Euro bzw. 10 Euro (bis 18 Jahre, Studierende bis 26 Jahre) erhältlich. An der Abendkasse wird der Eintritt 19 Euro betragen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN