Feuer zügig gelöscht Großes Aufgebot in Hesepe im Einsatz

Mit einem großen Aufgebot sind Feuerwehren und Rettungsdienst nach Hesepe ausgerückt: In der Industriestraße brenne ein Gewerbebetrieb, hieß es. Feuer gefangen hatte allerdings ein Pkw. Foto: Björn DieckmannMit einem großen Aufgebot sind Feuerwehren und Rettungsdienst nach Hesepe ausgerückt: In der Industriestraße brenne ein Gewerbebetrieb, hieß es. Feuer gefangen hatte allerdings ein Pkw. Foto: Björn Dieckmann

Hesepe. Die Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mussten am Dienstagmittag zu einem Brand bei einer Autoverwertung in der Industriestraße in Hesepe ausrücken.

 In einer Halle geriet gegen 13.05 Uhr vermutlich durch Funkenflug bei Flexarbeiten an einem auf einer Hebebühne befindlichen Auto das Fahrzeug in Brand. Das Feuer schlug in der Folge auf umherliegende Autoteile und einen zweiten Pkw über. 

Dem Inhaber der Firma gelang es noch, den auf der Hebebühne befindlichen brennenden Wagen mit einem Gabelstapler in den Außenbereich zu bringen, dabei zog sich der 57-jährige Mann allerdings eine schwere Rauchgasvergiftung zu. Durch das Feuer und den Rauch wurden weite Teile des Halleninventars erheblich beschädigt, die Schadenhöhe wurde von der Polizei auf etwa 50 000 Euro geschätzt. 

Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN