Aus Haushaltsüberschuss Stadt Bramsche bekommt halbe Million Euro vom Landkreis

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Stadt Bramsche bekommt vom Landkreis Osnabrück 500.000 Euro ausgezahlt. Archiv-Foto: Hildegard Wekenborg-PlackeDie Stadt Bramsche bekommt vom Landkreis Osnabrück 500.000 Euro ausgezahlt. Archiv-Foto: Hildegard Wekenborg-Placke

Bramsche. Die Stadt Bramsche bekommt vom Landkreis Osnabrück außerplanmäßig eine halbe Million Euro ausgezahlt.

Aufgrund des Haushaltsüberschusses des Landkreises Osnabrück haben die beiden großen Gruppen im Kreistag entschieden, die kreisangehörigen Kommunen stärker finanziell zu unterstützen. Noch in 2018 werden an die Städte und Gemeinden des Landkreises Osnabrück insgesamt sechs Millionen Euro ausgezahlt. Die Mittel werden anhand der Anzahl der Kinder im Alter von null bis 13 Jahren zum Stand 31. Dezember 2017 verteilt.

Für die beiden Bramscher Kreistagsabgeordneten Anne Christ-Schneider und Karl-Georg Görtemöller kommt die unerwartete Förderung für Bramsche sehr gelegen. In einer Pressemitteilung der SPD-Kreistagsfraktion werden sie zitiert: „Auf die Stadt Bramsche kommen im Kita- und Schulbereich auch auf lange Sicht große Herausforderungen zu. Wir freuen uns über dieses kommunale Kinder-, Bildungs- und Betreuungspaket, das Bramsche mit rund einer halben Million Euro berücksichtigt.“ Die Kommunen hätten schon in der Vergangenheit hohe Ausgaben für die oben genannten Zwecke gehabt.

Weitere finanzielle Entlastung wird den kreisangehörigen Kommunen die Senkung der Kreisumlage um drei Prozentpunkte bringen. Diese Umlage wird erhoben, weil die eigenen Einnahmen den Finanzbedarf nicht decken. Die Kreisumlage ist die bedeutendste Einnahmequelle, weil der Kreis anders als die Kommunen des Kreises keine Grund- und Gewerbesteuern einnimmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN