Vierten Geburtstag gefeiert 24-Stunden-Aktion im Bramscher Jugendtreff

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine Jogginghosen-Party war Teil der 24-Stunden-Aktion im Bramscher Jugendtreff Gartenstadt. Fotos: StadtjugendpflegeEine Jogginghosen-Party war Teil der 24-Stunden-Aktion im Bramscher Jugendtreff Gartenstadt. Fotos: Stadtjugendpflege

Bramsche. Der Jugendtreff in der Bramscher Gartenstadt ist vor vier Jahren eröffnet worden. Dieser Geburtstag wurde mit einer großen 24-Stunden-Aktion gefeiert.

In diesem Jahr begann die Veranstaltung mit einem Brotbackwettbewerb. In kleinen Gruppen galt es für das gemeinsame Abendessen ein wohlschmeckendes Brot nebst Dip herzustellen. Parallel fand draußen ein Wikingerschachturnier statt. Die Räumlichkeiten und die Außenanlagen wurden in ein stimmungsvolles Ambiente getaucht. Hierzu illuminierte die Agentur „Bassgerrit“ d en kompletten Komplex des Jugendtreffs Gartenstadt.

Jogginghosen-Party

Nach einem gemeinsamen Abendessen bereiteten sich die Besucherinnen und Besucher sowie das Team der Stadtjugendpflege Bramsche auf die Mottoparty: „Setze deine Jogginghose in Szene“ vor. Die hauseigene Tanzgruppe mit ihrer Cheftrainerin Betül Atmaca zeigte ihr Können und animierte alle zum Mitmachen. Es wurde ausgelassen gefeiert. Außerdem durfte abgestimmt werden, wer das originellste Outfit hatte. Die Gewinnerin und der Gewinner freuten sich über einen Essensgutschein.

Den Moment festhalten konnten die Jugendlichen mittels einer selbst gebauten Fotobox. Hierzu hatte Sören Schwarze die entsprechende Technik aufgebaut und sorgte damit für brillante Fotos, die sich demnächst in einer kleinen Fotoausstellung wiederfinden werden.

Nach kurzer Verschnaufpause spielten alle gemeinsam das Gesellschaftsspiel „Die Werwölfe im Düsterwald“. Angeleitet von Jacqueline Ruiz schlüpften die Jugendlichen in verschiedene Rollen und versuchten die Charaktere der anderen Mitspielerinnen und Mitspieler zu erraten. Derart eingestimmt machte man sich auf den Weg zum Highlight der Nacht. Per Nachtwanderung wurde die Heimat des „Pizza Flitza“ in der Gartenstadt aufgesucht. Inhaber Anselm Uphues unterstützt stets die Arbeit der Stadtjugendpflege Bramsche und stellte seine Pizzabäckerei zur Verfügung. Mitten in der Nacht und bis in die frühen Morgenstunden kreierten dort die Jugendlichen ihre Lieblingspizza. Hilfestellung gab es von den Experten Richard Keib und Christian Reddehase.

Film, Frühstück, Fifa-Turnier

Zurück im Jugendtreff konnte auf großer Leinwand „Fack ju Goethe“ geschaut werden. Hier bekamen viele nur noch den Anfang mit und gönnten sich ein wenig Schlaf. Direkt im Anschluss wurde nämlich schon zum Frühstück gerufen. Entscheiden konnte man sich dann zwischen einem Fifa- Turnier, das Dennis Schäfer und Luca Kroop anboten, oder dem Kreativangebot bei Judith Mohr. Tassen wurden verziert und Leinwände besprüht, die dann im Anschluss mit Lichterketten versehen wurden.

Nachts ging es zum „Pizza Flitza“: Dort konnten sich die Jugendlichen selbst etwas zu essen zubereiten.

Am Ende der Aktion galt es noch die Siegerinnen und Sieger der verschiedenen Wettbewerbe auszuzeichnen. Außerdem gab es ein großes Lob für die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter für diese gelungene Aktion. Judith Mohr und Betül Atmaca hatten das Programm federführend erstellt und die anderen Gruppenleiter bei der Organisation eingebunden. Außerdem wurden die Absolventinnen der letzten „Jugendleiter-Card“-Ausbildung zu diesem Anlass mit in die Leitungsgruppe aufgenommen und übernahmen eigene kleine Programmpunkte. Eine besondere Anregung der teilnehmenden Jugendlichen gab es auch: Beim nächsten Jubiläum wünsche man sich eine 48-Stunden-Aktion.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN