Notizen aus dem Ortsrat Baubeginn für Kita-Erweiterung in Ueffeln noch dieses Jahr

Von Matthias Benz

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mitten im Neubaugebiet am Steingräberweg soll hier ein Spielplatz entstehen. Archiv-Foto: Eva VoßMitten im Neubaugebiet am Steingräberweg soll hier ein Spielplatz entstehen. Archiv-Foto: Eva Voß

Ueffeln. Haushaltsplanberatungen und das Wegerandstreifenprogramm waren am Montagabend die zentralen Themen auf der Sitzung des Ueffelner Ortsrats. Das Wichtigste in aller Kürze:

Die Bundesstraße 218 ist nach der Fahrbahnsanierung wieder freigegeben, Ortsbürgermeister Wilhelm Clausing (SPD) wies aber darauf hin, dass die Bürgersteige noch geglättet werden müssen. Zum Teil war das Pflaster zweimal aufgenommen worden. Derzeit gebe es an einigen Stellen noch Stolper- oder Rutschgefahr.

Geschwindigkeitsanzeigen

Um den Durchfahrtsverkehr auf der Dorfstraße sicherer zu machen, möchte der Ortsrat dauerhaft zwei Geschwindigkeitsanzeigen anschaffen und im Bereich der Schule aus Richtung Merzen kommend sowie auf Höhe der Kita aus Bramsche kommend aufstellen. Zu den bisherigen Ansparungen kommen nun auch die restlichen Mittel zur Pflege der örtlichen Gemeinschaft. Die Lokalpolitiker hoffen auf weitere Sponsoren und schließlich die Genehmigung der Verkehrsbehörde, sodass die Geräte hoffentlich im Laufe des kommenden Jahres installiert werden können. „Die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden wesentlich überschritten. Darauf wollen wir mit den Anzeigen aufmerksam machen und an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer appellieren“, kommentiert Clausing das Vorhaben. Langfristig solle auch an der L70 (aus Neuenkirchen kommend) eine Geschwindigkeitsanzeige eingerichtet werden.

Kita-Erweiterung

Kurz vor dem Start steht außerdem die Erweiterung der Kindertagesstätte. Der Beginn der Baumaßnahmen wird noch im November oder im Dezember erwartet. Ein genauer Terminplan wird durch den Architekten nach der nächste Woche stattfindenden Submission aufgestellt.

Spielplatz in der Hasenheide

Mit einer Änderung des Bebauungsplans am Steingräberweg in der Hasenheide soll auf einem zuvor als Baugrundstück vorgesehenen Platz ein Spielplatz mitten in der Siedlung entstehen. Dieser Vorschlag der Anwohner ist nun auch vom Ortsrat als Empfehlung an den Stadtentwicklungsausschuss weitergegeben worden. „Mit dem Wendehammer daneben ist das eine unwahrscheinlich gute Sache“, ist der Ortsbürgermeister zuversichtlich, dass in 2019 die ersten Spielgeräte aufgestellt werden.

Wegerandstreifenprogramm

Lobend äußerten sich viele Sitzungsteilnehmer über den ausführlichen Vortrag von Verwaltungsmitarbeiter Wolfgang Tangemann. In seiner Präsentation stellte er dezidiert den Zweck sowie die Vorteile des Wegerandstreifenprogramms vor und ging dabei insbesondere auf die Ortsteile Ueffeln und Balkum ein. Durch die anschaulichen Infos erfuhren die Zuhörer viel über die Hintergründe und Folgen dieser ökologischen Maßnahmen. In der Einwohnerfragestunde entstand eine konstruktive Diskussion mit den Bürgern.

Grundsätzlich zeigte sich Wilhelm Clausing nach der Sitzung sehr zufrieden mit den Fortschritten bei Kita, Straßenbau und weiteren Infrastrukturmaßnahmen. Auch die „wohltuende Zusammenarbeit“ der Ortsratsmitglieder über die Parteigrenzen hinweg sei sehr erfreulich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN