IGS Bramsche und Paul-Moor-Schule Wasserski-Kurs in Rieste ist gelebte Inklusion

Von Ilona Ebenthal

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Rieste/Bramsche. So genial wie einfach ist dieses Gemeinschaftsprojekt der Paul-Moor-Schule und der Integrierten Gesamtschule (IGS) Bramsche: Der gemeinsame Wasserski-Kurs ist ein Selbstläufer und gelebte Inklusion.

Am frühen Nachmittag treffen aus drei Orten Schüler in der Strandarena am Alfsee ein. Die Paul-Moor-Schule ist mit sieben Schülern aus Alfhausen dabei, begleitet von Carsten Sander, und mit sieben Schülern aus Bersenbrück, begleitet von Sandra Prinz. Sechs Schüler der IGS-Jahrgangsstufe sieben absolvieren heute mit ihrem Lehrer Oliver Weichers ebenfalls den fünften und letzten Teil des gemeinsamen Wasserskikurses. Die beiden Schulleiter Axel Wichmann (Paul-Moor-Schule) und Thomas Behning (IGS) wollen sich heute ein Bild vom Fortschritt der Schüler machen und sind begeistert. „Über das gemeinsame Tun werden Barrieren abgebaut“, stellt Behning fest und freut sich, dass die Schüler „keine Berührungsängste“ haben. Die IGS ist zum zweiten Mal gemeinsam mit der Paul-Moor-Schule am Alfsee, während einige Paul-Moor-Schüler schon längere Wasserski-Erfahrung haben und den IGSlern manchmal Tipps geben konnten, wie Carsten Sander berichtet. „Das gibt Selbstbewusstsein“, weiß Axel Wichmann.

Tipps gegen den „Reinfall“

Auf der kleinen Übungsbahn durften viele Paul-Moor-Schüler vorab erst einmal testen, ob Wasserski überhaupt ihr Ding ist, erzählt Sandra Prinz. Bewährter Trainer der Strandarena ist Wasserski-Experte Marvin Bäumener, der von den Schülern herzlich begrüßt wird. Er zeigt manchen noch einmal die beste Körperhaltung für den Start und gibt Tipps, wie der nächste „Reinfall“ vermieden werden kann. Inzwischen schaffen fast alle die komplette Runde, wenn auch manche Kurve wackelig gefahren wird oder manches Mal doch wieder schwimmen oder wandern auf dem Schwimmsteg angesagt ist. Manche Schüler zeigen besonders viel Talent. Steven und Nico können inzwischen sogar schon springen und eine junge Dame fährt Wakeboard mit einer Hand. „Das Miteinander läuft völlig unkompliziert“, meint Carsten Sander, „wir Begleitpersonen laufen nebenher“. Sandra Prinz und Oliver Weichers drehen zusammen mit den Schülern die Runden, während Sander heute wegen Erkältung aussetzt.

Auf die Körperspannung kommt es schon beim Starten an.

Axel Wichmann, dessen Schützlinge „hier ganz normale Schüler“ sind, erzählt, dass nach nur einem Telefonat mit der IGS alles gleich geklappt hat. „Wir haben sofort zueinander gefunden“, betont er und spricht schon von vielen gemeinsamen Ideen für die Zukunft.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN