150 Gäste bei Fashion Night Böckmann in Bramsche präsentiert aktuelle Modetrends

Von Judith Perez

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jup Bramsche. Am Donnerstagabend feierte das Modehaus Böckmann in Bramsche eine Fashion Night mit den aktuellen Trends der Saison. Unter der Moderation von Claudia Nagel präsentierten acht internationale Models verschiedene Labels aus dem Hause Böckmann.

Eines fiel sofort auf bei der Böckmann Fashion Night am Donnerstagabend. Es wurde auffallend viel Männermode gezeigt. Und das, obwohl unter den 150 Gästen nur drei Männer waren. Die erhielten auf Einladung der charmanten Moderatorin Claudia Nagel aus Warendorf dafür aber einen extra Applaus. „Aber“, wandte sie sich an die weitaus mehr an Mode interessierten Frauen, „wir Frauen kaufen unseren Männern ja sowieso ihre Kleidung.“

Deutlich kleiner als bei der letzten Show zur Neueröffnung im März, hatte das Modehaus bewusst weniger Karten zum Verkauf angeboten. „Damit“, so Filialleiterin Mechthild Birkenkamp, „wirklich alle einen guten Blick auf den Laufsteg haben. Das ist uns beim letzten Mal leider nicht gelungen“, gab sie zu. Eine „kulinarische Straße der Köstlichkeiten“, von ortsansässigen Gastronomiebetrieben im ganzen Haus verteilt, verwöhnte im Anschluss an die Show die Gäste mit Häppchen, selbstgemachten Nudeln und anderen Leckereien.

Mann trägt enge Hosen

„Die Trendfarben der Saison sind Senfgelb und Lila. Auch Karos sind wieder da und tauchen auf Stoffhosen, Wollblazern oder eng geschnittenen Kleidern auf“, erklärte Abteilungsleiterin Damen Modern, Elle Kassubeck, im Vorfeld der Veranstaltung. Besonders angesagt seien in dieser Saison außerdem bei den Damen schmal geschnittene Zigarettenhosen mit hohem Bund und Band, dem sogenannten Paperbag-Bund, sowie Stoffhosen mit seitlich aufgesetzten, farbigen Streifen. Dazu trägt Frau im Herbst Stiefeletten oder Sneakers.

Die Herren zeigten, dass ein Anzug in dieser Saison nicht immer schwarz sein muss. Jersey-Hemden und pastellfarbene Krawatten sorgen für freundliche Farbtupfer. Auch in der Herrenmode werden die Hosen etwas enger getragen und enden über dem Knöchel, so dass der Blick auf bunt gemusterte Strümpfe, die in Sneakers stecken, frei wird. „Auch hier heißt es mix and match“, so Moderatorin Nagel. Accessoires, wie Schals, Mützen, oder sogar Hosenträger runden das Herrenoutfit ab.

Mode auch in großen Größen

Die acht Models präsentierten die Trends aus dem Hause Böckmann professionell und zeigten dabei die eine oder andere Tanzeinlage. Dass Mode nicht bei Größe 40 aufhört, präsentierten zwei weibliche Models in der sogenannten „Happy-,Size“-Größe. „Auch hier hat Böckmann sein Sortiment ausgebaut“, erklärte Filialleiterin Birkenkamp. Nach der rund einstündigen Show konnten die Gäste im Modehaus stöbern und einkaufen. „Gerne bis um drei Uhr, auf jeden Fall mit einer prall gefüllten Böckmann-Tüte“, appelierte Moderatorin Nagel.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN