Festumzug durch den Ort Feuerwehr Engter bezieht neues Gerätehaus

Von Henning Stricker

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Engter. Im Rahmen eines kleinen Festumzuges ist die Ortsfeuerwehr Engter der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Bramsche in ihr neues Feuerwehrgerätehaus umgezogen.

Vorweg der neue Mannschaftstransportwagen, dahinter das Musikcorps Lappenstuhl und die komplette Mannschaft der Ortsfeuerwehr in Einsatzkleidung. Daran schloss sich die Altersabteilung mit der alten Handdruckspritze an, die von einem Traktor gezogen wurde. Den Abschluss des Zuges bildeten das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug, das kleinere Löschfahrzeug und der Gerätewagen.

Nach dem Start am alten Gerätehaus in der Dr.-Korshenrich Straße führte der Weg den langen Zug durch das alte Dorf zum neuen Gerätehaus an der Vördener Straße. Auf dem Weg dorthin standen schon zahlreiche Nachbarn und Freunde der Ortswehr, die den Umzug und den Einzug in das neue Haus auf Film und Fotos festhielten.

Geschenk der Nachbarn

Wie es sich für neue Nachbarn gehört, hatten Hans-Jürgen Grawunder und Ehefrau Annelie für den Ortsbrandmeister Hartmut Gausmann und natürlich auch für alle Mitglieder der Wehr ein kleines Geschenk parat. Die beiden überreichten Gausmann einen großen Ordner, in dem sie alle Zeitungsberichte über die Wehr gesammelt hatten.

Zusammen mit dem Musikcorps Lappenstuhl wurden die Fahrzeuge im Konvoi vom bisherigen in das neue Gebäude gefahren.

Nachdem die ehrenamtlichen Brandschützer ihre neuen Umkleideräume bezogen hatten und alle mit einem Chip für die Zutrittskontrolle an den Eingangstüren ausgerüstet waren, erfolgte zunächst für alle eine Unterweisung in Sachen Alarmanlage und der weiteren technischen Ausstattung. Den Samstagabend ließen die Feuerwehrleute gemeinsam mit Nachbarn und Freunden am Grill ausklingen.


Die Stützpunktfeuerwehr Engter ist eine der acht Feuerwehren in der Stadt Bramsche. Der Löschbezirk umfasst eine Gesamtfläche von fast 70 Quadratkilometern und besteht aus den Stadtteilen Engter, Evinghausen, Kalkriese, Lappenstuhl und Schleptrup. Das sind 37,3 Prozent der Gesamtfläche der Stadt Bramsche. Die fünf Stadtteile haben rund 6000 Einwohner. Zu den Einsatzschwerpunkten gehören unter anderem große Industriegebiete, Schulen, Kindergärten, Autobahnen, Bundes- und Landstraßen, der Mittellandkanal, das Varusschlacht-Museum in Kalkriese, viele Bauernhöfe, Handwerksbetriebe und historische Gebäude. (Quelle: www.feuerwehr-bramsche.org)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN