Vor dem Jungschar-Ballontag Evangelische Jugend Engter lädt zum Wikingerschach ein

Von Matthias Benz

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Evangelische Jugend Engter um den Organisator Henrik Hanenberg (vorne rechts) lädt zum Wikingerschach-Turnier ein. Foto: Matthias BenzDie Evangelische Jugend Engter um den Organisator Henrik Hanenberg (vorne rechts) lädt zum Wikingerschach-Turnier ein. Foto: Matthias Benz

Engter. Am Sonntag, 16. September 2018, findet der traditionelle Ballontag der evangelischen Gemeinde St. Johannis Engter statt. In diesem Jahr wird das Gemeindefest allerdings um ein weiteres Event erweitert: Bereits am Freitagabend richtet die Evangelische Jugend Engter (EJE) ein Wikingerschach-Turnier aus.

Seit einiger Zeit wird das skandinavische Geschicklichkeitsspiel, das auch als „Kubb“ bekannt ist, in Deutschland immer populärer. Grund genug für die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Bramsche, eine Turnierserie zu starten, die jeden Monat in einer Gemeinde Halt macht. Nach Quakenbrück und Bohmte ist nun Engter der dritte Austragungsort.

„Es wird ein geselliger und gemütlicher Abend. Wir hoffen auf viele Teilnehmer und selbstverständlich sind auch Zuschauer willkommen“, betont Henrik Hanenberg von der EJE. Der sportliche Wettkampf sei zwar gegeben und die ersten drei Plätze erhalten auch kleine Preise, aber vor allem stehe das Miteinander im Vordergrund.

Das Turnier beginnt am Freitag, 14. September 2018, um 18.30 Uhr am Engteraner Gemeindehaus; die Teilnahme ist kostenlos. Teams mit zwei bis sechs Spielern können sich entweder direkt vor Ort von 18 bis 18.20 Uhr anmelden oder sich bereits vorher bei Henrik Hanenberg unter Tel. 0152/09495433 melden. Dabei richtet sich die Veranstaltung an alle Altersgruppen. Alle Vereine und Verbände, Familien, Nachbarschaften oder Cliquen sind eingeladen. Für die Verpflegung am Grill und am Getränkestand ist gesorgt. Erlöse daraus gehen direkt an die Jugendarbeit der Gemeinde.

„Wir wollen zeigen, was die Jugend in der Gemeinde bewegt“, meint Hanenberg, der darauf hinweist, dass die Engteraner Jugendlichen sich „selbst managen“, da seit dem letzten Pastorenwechsel kein hauptamtlicher Mitarbeiter mehr für die EJE zur Verfügung stehe. Dass das gut funktioniert, soll am Wochenende unter Beweis gestellt werden.

Bewährtes beim Jungschar-Ballontag

Denn auch der Jungschar-Ballontag in Engter wird von der Evangelischen Jugend organisiert. Am Sonntagabend werden gegen 17.30 Uhr wieder hunderte bunte Luftballons in den Himmel emporsteigen und hoffentlich weite Strecken zurücklegen. Auch in diesem Jahr setzt die Gemeinde auf das bewährte Konzept.

Um 14 Uhr beginnt das Fest mit einem Freiluftgottesdienst im Garten des Gemeindehauses. Im Anschluss können sich Kinder und Jugendliche bei Spiel und Spaß vergnügen. Kistenrollbahn, Kinderschminken und einige Kreativangebote stehen ebenso auf dem Programm wie die „Bubble Balls“. Der Hegering präsentiert sich mit dem Jagdmobil und die Kaninchenzüchter bieten einen Streichelzoo an. Ein besonderer Auftritt wird von Superintendent Hans Hentschel erwartet, der passend zum Anlass als Ballonkünstler dabei sein wird.

Zur Stärkung gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen sowie Gutes vom Grill, sondern auch Zuckerwatte und Popcorn, Crêpes und Antipasti sowie viele weitere Leckereien. Natürlich werden auch wieder die Luftballons mit Preisen belohnt, die im letzten Jahr die weitesten Reisen zurückgelegt haben.

Unterstützung erhalte die Evangelische Jugend Engter bei der Durchführung vom Kirchenvorstand, von Eltern der Konfirmanden und zahlreichen weiteren Helfern. Auch Jugendgruppen anderer Gemeinden seien vor Ort, verdeutlicht Henrik Hanenberg. „Engter hat mittlerweile einen guten Draht zum Kirchenkreis und ist mit vielen Gemeinden vernetzt.“ Da sei es klar, dass man sich gegenseitig unterstütze.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN