Start am 8. September um 14 Uhr Leinen los für Bramscher Papierbootregatta am Hasesee

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

60 Meter müssen die Papierboote mit mindestens einem Mann Besatzung zurücklegen. Insgesamt sieben Boote sind für den 8. September angemeldet. Das Bild entstand bei derletzten Regatta 2014. Archivfoto: Holger Schulze60 Meter müssen die Papierboote mit mindestens einem Mann Besatzung zurücklegen. Insgesamt sieben Boote sind für den 8. September angemeldet. Das Bild entstand bei derletzten Regatta 2014. Archivfoto: Holger Schulze

Bramsche. Leinen los für die Bramscher Papierbootregatta: Am heutigen Samstag, 8. September, beginnt um 14 Uhr der Familienspaß am Hasesee. Die Vorbereitungen beginnen schon am Vormittag.

Sieben Starter

Insgesamt sieben Teams haben Papierboote zur Regatta gebastelt. Die müssen nacheinander eine 60 Meter lange Wegstrecke auf dem Hasesee zurücklegen. Eine Person als Besatzung ist Pflicht, wenn ein Papierkahn mehr Passagiere trägt, gibt es Zusatzpunkte. Angetrieben werden die Boote per Muskelkraft von Schwimmern, die an diesem Tag ausnahmsweise mal in den Hasesee dürfen. In die Gesamtpunktzahl fließt schließlich noch das Urteil einer Jury ein: Der stellvertretende Ortsbürgermeister Winfried Müller, die Kunstvereinsvorsitzende Karin Bormann und die städtische Pressesprecherin Dorit Barz werden die Originalität der Eigenbauten beurteilen.

„Wir hatten schon zehn Anmeldungen, aber drei Teams haben dann zurückgezogen“, verrät Jugendpflegerin Stefanie Uhlenkamp, die die Veranstaltung zusammen mit dem Stadtjugendring organisiert. Ihr banger Blick ging am Freitag noch in den Himmel. „Samstag soll es ja trocken bleiben“, hofft sie. Der Stadtjugendring hat ein Preisgeld von insgesamt 600 Euro bereit gestellt. Die letzte Papierbootregatta auf dem Hasesee hat es 2014 gegeben.

20 Infostände

Ab 10 Uhr ist das Organisationsteam vom Stadtjugendring am Samstag am Hasesee präsent, wo dann verschiedene Vereine und Initiativen ihre Stände aufbauen werden. Uhlenkamp freut sich, dass insgesamt rund 20 Stände zusammen gekommen sind, die am Rand des Weges zwischen Café und Hasesee aufgebaut werden. Mit dabei ist zum Beispiel der Zusammenschluss Runder Tisch Natur, der sein vielseitiges Programm für den Herbst mit insgesamt vier Vorträgen zu ökologischen Themen vorstellen wird.

Sketche

Zusammenhalt demonstrieren bei dieser Veranstaltung auch die Bramscher Laienschauspieler: Die Gruppen Laut & Laise, Kuddelmuddel und Heimatverein Schmittenhöhe werden einen gemeinsamen Stand aufbauen. Sie informieren über ihre Arbeit, bieten unter anderem Kinderschminken an und zeigen auch mehrere kurze Sketche.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 14 Uhr von Bürgermeister Heiner Pahlmann. Die Präsentation der Boote moderiert Carsten Korswird. Für Kinder gibt es eine Mitmachaktion an allen Informationsständen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN