Second-Hand und Upcycling Bramscher Diakonieshop stellt sich auf dem Wochenmarkt vor

Von Judith Perez

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jup Bramsche. Unter dem Motto „Ihre Spende + unsere Arbeit = Hilfe für andere“ stellte die Diakonie am Freitag auf dem Wochenmarkt den Diakonieshop vor.

Das Prinzip des Shops ist, gut erhaltene Second-Hand-Kleidung zu geringen Preisen zu verkaufen. „Jeder kann hier einkaufen“, betont Projektleiterin Sonja Kohmöller. T-Shirts kosten 2,50 Euro, der Rest 3 Euro. Markensachen oder neue Ware kann auch schon mal etwas teurer sein, erklärt Nadine Böckenholt, die den Shop gemeinsam mit Lea Stahlberg, leitet. Die Mitarbeitenden sind entweder ehrenamtlich tätig und froh, eine sinnvolle Beschäftigung zu haben, oder in Form einer Arbeitsgelegenheit zur Wiedereingliederung beschäftigt.

Die Kundschaft des Diakonie-Ladens, der seit einem Jahr am Brückenort 8 ansässig ist, ist hauptsächlich weiblich. „Frauen kaufen hier auch gerne für ihre Männer ein“, erzählt die ehrenamtliche Mitarbeiterin, Rita Steinberg. Im Laden befinden sich ausschließlich Sachen, die uns die Bramscher bringen“, so Steinberg“. Kinderkleidung laufe bestens und wird deshalb auch immer gern als Spende entgegengenommen. Auch Herrenkleidung ist momentan etwas knapp, fügt Leiterin Böckenholt hinzu.

Neu im Sortiment des Diakonieshops sind selbst genähte Taschen aus Stoffresten, Perlen und Schnallen aussortierter Ware. Upcycling heißt der aktuelle Trend. Die Frau eines Shop-Mitarbeiters leistet die kreative Arbeit. „Die laufen richtig gut“, berichtet Mitarbeiterin Steinberg und erzählt stolz, dass sie schon ihre ganze Familie mit den Taschen, die um die 15 Euro kosten, ausgestattet habe. „Außerdem ist es auch gut für die Umwelt, aus alten Sachen, neues zu machen“, findet sie. Immer wieder kommen Interessierte an den Diakonie-Stand auf dem Wochenmarkt. So auch Maria Farin. Als bekennende Second-Hand-Liebhaberin kenn sie den Shop natürlich und findet ihn richtig gut. „Ich spende regelmäßig Sachen aus meinem Kleiderschrank, die ich nicht mehr brauche“, erklärt die Bramscherin.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN