Kosten über 100.000 Euro Bramsche: Mehr Licht an Hasesee und Nordtangente wird teuer

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mehr Licht am Hasesee wünschen sich nicht alle. Es gibt auch Stimmen, die hier eine naturnahe Stimmung wünschen. Archivfoto: Christian SenftMehr Licht am Hasesee wünschen sich nicht alle. Es gibt auch Stimmen, die hier eine naturnahe Stimmung wünschen. Archivfoto: Christian Senft

Bramsche. Die gewünschte zusätzliche Beleuchtung am Hasesee und an der Nordtangente würde die Stadt Bramsche über 100.000 Euro kosten. Diese Zahlen nannte die Verwaltung im Ausschuss für Soziales und Sport.

Das Bramscher Jugendparlament (Jupa) hatte diese zusätzliche Beleuchtung gefordert. Dazu legten die Jupa-Mitglieder eine Befragung unter Schülern vor, die unter anderem ergab, dass sich Radfahrer und Fußgänger an beiden Orten wegen der unzureichenden Beleuchtung nicht sicher fühlen.

Berechnung der Stadtwerke

Im Ausschuss für Soziales und Sport berichtete nun der Erste Stadtrat Ulrich Willems, die Stadtwerke hätten wie gewünscht die genauen Kosten berechnet. Ausgehend von den Beleuchtungsstandard, der in der Innenstadt gilt, sind demnach an der Nordtangente 20 Laternen erforderlich, deren Installation 58.000 Euro kosten würde. Dazu kämen jährliche Betriebskosten von 1500 Euro.

Am Hasesee wären nach Willems‘ Angaben sogar 26 zusätzliche Lampen erforderlich, die allerdings nur 51.000 Euro kosten würden, weil der Anschluss günstiger möglich sei. Die jährlichen Betriebskosten bezifferte er mit rund 2000 Euro.

Der Ausschuss nahm die Zahlen ohne Diskussion zur Kenntnis. In der abschließenden Einwohnerfragestunde begrüßte Marianne Dierkes für den Seniorenrat die Forderung der Jugendlichen. Dem Wunsch könnten sich die Senioren vollends anschließen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN