Fahrer unter Alkoholeinfluss Schwerer Verkehrsunfall auf A1 bei Bramsche geht glimpflich aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Samstagmorgen kam es auf der A1 zwischen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden zu einem schweren Unfall. NWM-TVAm Samstagmorgen kam es auf der A1 zwischen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden zu einem schweren Unfall. NWM-TV

Bramsche. Auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Bramsche und Neuenkirchen-Vörden ist es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei sind dabei ein Lkw mit Anhänger und ein Auto zusammengestoßen.

Der Unfall ereignete sich gegen 5.20 Uhr. Ein 25-jähriger Autofahrer aus Damme fuhr auf der Überholspur. Auf Höhe des Sattelzuges zog der Mann mit seinem weißen VW aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich nach rechts. Dabei übersah er einen Lkw mit Anhänger und krachte gegen die Achse des Sattelzuges. 

Die Beifahrerseite des Autos geriet bis zu den Rücksitzen unter den Auflieger. Dabei verlor der Fahrer des Lkw, ein 47-jähriger Osnabrücker, die Kontrolle und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Lkw überschlug sich und blieb seitlich liegen. Beide Fahrer wurden von den Rettungsdiensten ins Krankenhaus eingeliefert. 



Wie die Autobahnpolizei Bramsche mitteilte, stand der Fahrer 25-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Blutprobe angeordnet. Außerdem wurde der Führerschein des jungen Mannes beschlagnahmt. Die Autobahnpolizei schätz den entstandenen Schaden auf mindestens 75.000 Euro. 

Der Unfall trotz der schwere glimpflich ausgegangen. Beide Fahrer haben nur leichte Verletzungen erlitten. Die Feuerwehr war mit mehren Einsatzkräften vor Ort, die Polizei ebenso. Nach dem Unfall wurde die A1 ab 7 Uhr halbseitig gesperrt.Die Sperrung dauert rund vier Stunden an. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN