Ehemaliger A-2-Nationalspieler Bramscher Korbjäger verpflichten Blanchard Obiango

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Blanchard Obiango (rechts, im Trikot von Rasta Vechta) vervollständigt den Kader der Red Devils.Blanchard Obiango (rechts, im Trikot von Rasta Vechta) vervollständigt den Kader der Red Devils.

pm Bramsche. Der ehemalige A-2-Nationalspieler Blanchard Obiango verstärkt die Basketballer der Ademax Red Devils Bramsche in der 2. Regionalliga. Der 30-jährige Deutsch-Kongolese kann bevorzugt auf den Positionen Drei bis Fünf eingesetzt werden. Vor allem in der Verteidigung ist Obiango, der den TuS-Kader vervollständigt, flexibel einsetzbar.

Obiango kommt von den Weser-Baskets Bremen (1. Regionalliga). Zu seinen vorherigen Stationen gehörten die Pro-A-Ligisten Crailsheim Merlins, BV 99 Chemnitz, Cuxhaven Baskets, Rasta Vechta sowie der damalige Pro-B-Ligist Artland Dragons.

Im Jahr 2001 kam Obiango mit seiner Familie aus dem Kongo nach Deutschland. Er begann als Fußballer, merkte aber schnell, dass er beim Basketball besser aufgehoben ist. Über Speyer wechselte „Obi“ 2008 nach Breitengrüßbach (NBBL), wo er beim Erstligisten Bamberg reinschnuppern durfte.

Verlockende Angebote

Im Jahr 2010 erhielt Obiango die deutsche Staatsbürgerschaft. 2012 schaffte es der 2,03 Meter große Forward, den damaligen Bundestrainer Dirk Bauermann auf sich aufmerksam zu machen. Der Flügelspieler wurde anschließend unter Frank Menz A-2-Nationalspieler. Mittlerweile ist Obiango im oldenburgischen Münsterland sesshaft geworden.

„Wir sind froh, dass „Obi“ sich entschieden hat, für uns auf Korbjagd zu gehen. Er hatte verlockende Angebote von höherklassigen Vereinen. Doch er wollte zu uns und wir wollten ihn. Er wird dem Team sofort mit seiner Erfahrung weiterhelfen und neben Sasa Cuic die größte Stütze sein“, so Teammanager Gunnar Elsemann über die Neuverpflichtung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN