Kirchenmusik an drei Orten Musikalische (Fahrrad-)Tour in Rieste, Malgarten und Bramsche

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für die „Musikalische (Fahrrad-)Tour durch das Hasetal“ werben (von links) Eva Gronemann, Martin Tigges, Maria Hartelt, Axel Eichhorn und Stefanie Seger (Pastorin St. Martin Bramsche). Foto: Björn DieckmannFür die „Musikalische (Fahrrad-)Tour durch das Hasetal“ werben (von links) Eva Gronemann, Martin Tigges, Maria Hartelt, Axel Eichhorn und Stefanie Seger (Pastorin St. Martin Bramsche). Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Zu einer musikalischen (Fahrrad-)Tour durch das Hasetal mit Stationen in Rieste, Malgarten und Bramsche laden evangelische und katholische Kirchenmusiker am Sonntag, 26. August 2018, ein.

Es war eine gesellige, aber auch kreative Runde, die sich kürzlich zusammenfand: Kirchenkreis-Kantorin Eva Gronemann traf sich mit Martin Tigges, Kirchenmusikdirektor im Bistum Osnabrück, sowie Maria Hartelt und Axel Eichhorn, beide als Regionalkantoren im Dekanat Osnabrück-Nord tätig. „Und dann kam uns die Idee: Wir wollen mal was Ökumenisches im Bereich Musik machen“, erzählt Gronemann. Nach und nach wurde daraus die „Musikalische (Fahrrad-)-Tour entwickelt, die am 26. August 2018 drei Konzerte à 30 Minuten an drei verschiedenen Orten bieten wird. Das Motto: „Frischer Wind und alte Pfeifen“. „Frischer Wind, weil wir die Besucher ermuntern wollen, mit dem Fahrrad an die Veranstaltungsorte zu fahren. Und ‚alte Pfeifen‘, weil an jedem der drei Orte auf der Orgel gespielt wird“, erläutert Gronemann weiter.

Beginn in Lage-Rieste

Beginn ist um 15.15 Uhr in St. Johannes Lage-Rieste mit einem Konzert für Klarinette und Orgel mit Ekkehard Sauer und Martin Tigges. Weiter geht es um 16.40 Uhr in der Klosterkirche Malgarten, dort werden Markus Steiner am Kontrabass und Axel Eichhorn an der Orgel zu hören sein. Um 18 Uhr findet schließlich das letzte Konzert in St. Martin Bramsche statt. Dort treten neben Eva Gronemann auch die Wallenhorsterin Maria Hartelt und der Kammerchor „Vox humana“ auf. Der Eintritt zu allen drei Konzerten ist frei, es wird aber um Spenden zur Kostendeckung gebeten.

„Wir haben den Beginn des ersten Konzerts extra auf 15.15 Uhr gelegt, damit unsere Besucher aus Bramsche mit dem Zug nach Rieste fahren und dort ihre Radtour beginnen können“, sagt Gronemann. Die Abstände zwischen den Konzerten seien so gewählt, dass Radfahrer bequem von einem Ort zum anderen fahren können. „Um 15.45 Uhr endet beispielsweise das Konzert in Rieste, in Malgarten beginnt es um 16.40 Uhr. Die Distanz beträgt rund acht Kilometer – das dürfte auch zu schaffen sein ohne allzu großen sportlichen Ehrgeiz“, ist sich Gronemann sicher. Wer nicht mit dem Rad oder dem Zug von Bramsche nach Rieste fahren möchte, für den wird auch ein Shuttle-Service angeboten. Dafür ist eine Anmeldung bis zum 22. August 2018 erforderlich per E-Mail an eva.gronemann@osnanet.de.

Weitere Informationen sind erhältlich unter www.kirchenmusik-bramsche.de und www.kirchenmusik-im-bistum-osnabrueck.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN