Anmeldungen noch möglich Wieder Papierbootregatta auf dem Bramscher Hasesee

Der Fantasie sind beim Bau der Papierboote keine Grenzen gesetzt. Foto: Stadt BramscheDer Fantasie sind beim Bau der Papierboote keine Grenzen gesetzt. Foto: Stadt Bramsche

Bramsche. Am Samstag, 8. September, findet von 14 Uhr bis 17 Uhr nach einigen Jahren Pause wieder eine Papierbootregatta auf dem Hasesee statt. Anmeldungen sind weiterhin erwünscht.

Vorbereitet und veranstaltet wird das Event vom Stadtjugendring Bramsche, der Stadtjugendpflege und der Ehrenamtskoordinatorin der Stadt. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 600 Euro stiftet der Stadtjugendring.

Im Rahmen der Papierbootregatta haben alle Bramscher Vereine, Verbände, Initiativen und Gruppen die Möglichkeit, sich und ihre Angebote der Öffentlichkeit zu präsentieren. Entsprechend „zweigleisig“ ist auch der Aufruf zur Teilnahme an der Veranstaltung: „Natürlich möchten wir möglichst viele Teams mit originellen Papierbooten am Start haben, um ein echtes Spektakel auf dem Wasser zu erleben“, erläutert Stadtjugendpflegerin Stefanie Uhlenkamp. Aber das Rahmenprogramm sei ebenfalls wichtig: „Wir hoffen, dass es viele Infostände am Rand des Weges zwischen Café und Hasesee geben wird, die ebenfalls Gäste anziehen und der vielfältigen ehrenamtlichen Arbeit in Bramsche eine wirkungsvolle Bühne bieten“, unterstreicht die Ehrenamtskoordinatorin Maria Stuckenberg.

Die Anmeldung zur Papierbootregatta ist einfach: Man kann entweder den Anmeldezettel aus dem Infoflyer ausgefüllt im Rathaus abgeben oder sich telefonisch beim Stadtjugendring (05461/7079414), der Stadtjugendpflege (05461 / 4776) oder der Ehrenamtskoordinatorin (05461/83-144) anmelden. Anschließend werden die genauen Regeln und Teilnahmebedingungen zugesandt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN