Textilsauna und mehr Spielgeräte Bramscher Hasebad öffnet mit neuen Angeboten

Von Holger Schulze


Bramsche. Am Dienstag, 7. August 2018, öffnet das Hase Bad in Bramsche ab 6.30 Uhr wieder seine Türen. Die umfangreichen Arbeiten in der diesjährigen Schließungszeit sind abgeschlossen und das Hase Bad hat einiges an neuen Attraktionen wie eine Textilsauna zu bieten.

Die Textilsauna im hinteren Bereich des Bades kann jetzt von jedem Badegast ohne zusätzliche Kosten genutzt werden. „Mit der Textilsauna wollen wir unserem vielseitigen Freizeitbad einen weiteren Baustein hinzufügen“, weckt Jürgen Brüggemann, Geschäftsführer der Stadtwerke, Vorfreude auf die kommenden Saison im Hallenbad.

Hemmschwelle senken

„Die Textilsauna bietet eine einfache Gelegenheit, das Saunieren für jedermann in Badebekleidung auszuprobieren. Die Sauna wird dafür eine Temperatur von 60 Grad haben, ideal auch gerade zum Testen für Familien mit Kindern. Gerade der gesundheitliche und erholsame Aspekt des Saunierens soll ohne große Hemmschwelle erfahrbar gemacht werden. Deswegen haben wir die Textilsauna auch nicht im Hase Bad versteckt, sondern in einem sofort sichtbaren Bereich platziert“, erläutert Jürgen Brüggemann.

Entstanden ist die Idee nach der Auswertung einer Umfrage von Marketingstudenten der Hochschule Osnabrück im Dezember vergangenen Jahres, durch die die Wünsche nach Steigerungsmöglichkeiten der Attraktivität das Hallenbades abgefragt wurden. Jetzt könne direkt vom Schwimmbecken aus in diese Einsteigersauna gewechselt werden. Lediglich beim Rückweg ins Becken sollte danach ein kleiner Umweg unter die Duschen gemacht werden.

Kleinkinderbecken aufgewertet

Auch das Kleinkinderbecken im Hase Bad hat eine Aufwertung erfahren. Drei neue fest installierte Spielgeräte sorgen für abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten für die ganz kleinen Badegäste. Vorhanden sind bereits die Wasserqualle sowie eine sogenannte „Action Maschine“ mit Wasserzufuhr, die bei Betätigung einer Schwengelpumpe ein Wasserrad antreibt. Nur auf die wasserspritzenden Superpython müsse noch ein wenig gewartet werden, bittet Bäderchef Jörg Kampmeyer um Verständnis für eine Verzögerung.

Viel Arbeit im Keller

Für den Badegast nicht ersichtlich sind die umfangreichen Maßnahmen, die im Keller des Bades vollzogen wurden. Allen voran die Kompletterneuerung der beiden Filteranlagen zur Wasseraufbereitung. Diese stammen noch aus dem Entstehungsjahr des Bades in 1977 und haben nun nach einer Sandstrahlung eine neue Innenbeschichtung erhalten. Deren vollständige Aushärtung war die Ursache dafür, dass das Hase Bad eine Woche später als ursprünglich geplant wieder geöffnet hat.

Dafür jedoch konnte das Becken in aller Ruhe befüllt werden. Die Stadtwerke seien hier mit gutem Beispiel voran gegangen und hätten, der langen Trockenheit geschuldet, nur mit einem Viertel der sonst üblichen Wassermenge das Becken aufgefüllt. „Sonst wäre in Spitzenlastzeiten der Druck in den Leitungen auf dem Bramscher Berg nicht mehr ausreichend vorhanden gewesen“, erläutert Kampmeyer.

Abgerundet werden die Neuerungen durch optische Veränderungen sowie Ergänzungen in der Bestuhlung.

Weiterlesen: Tiefenentspannt in der Salzgrotte des Bramscher Hasebades

160.000 Euro Kosten

Sämtliche Maßnahme hatten ein finanzielles Gesamtvolumen von rund 160.000 Euro, mit denen die Wasseraufbereitung jetzt zukunftsfähig aufgestellt ist und die Attraktivität im Hase Bad durch eine Ausweitung der Angebotsvielfalt gesteigert wurde. Die Eintrittspreise und Öffnungszeiten bleiben unverändert, betonen Brüggemann und Kampmeyer.

Freibäder verdoppeln Besucherzahlen

Positiven Zwischenbilanzen vermelden auch die beiden Freibäder in der Regie der Stadtwerke. Das Freibad Ueffeln geht einer Verdoppelung der Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr entgegen und hat bereits jetzt mit rund 30.000 Badegästen einen neuen Besucherrekord zu verzeichnen.

Auch wenn der Darnsee mit aktuell rund 35.000 Gästen sein Rekordergebnis von 2003 mit um die 50.000 Schwimmern noch nicht erreicht hat, fiel seine Bilanz im Vergleich zu dem lediglich 14.000 des vergangenen Jahres ebenfalls bemerkenswert hoch aus.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN