Abschluss mit Stoppok Bramscher Kulturabo für den Herbst 2018 fertig

Von Heiner Beinke

Stoppok beschließt am 12. Dezember als bekanntester Künstler das Kultur-Abo des Bramscher Universums. Foto: UniversumStoppok beschließt am 12. Dezember als bekanntester Künstler das Kultur-Abo des Bramscher Universums. Foto: Universum

Bramsche. Das neue Kulturabo des Bramscher Filmtheaters Universum für den Herbst 2018 ist fertig. Das Ticket für sechs Veranstaltungen in der Zeit vom 27. September bis zum 12. Dezember kann ab sofort zum Preis von 80 Euro erworben werden.

Der Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf im Vorverkauf beträgt nach Angaben des Universum 22 Euro. Geboten wird ein Mix aus Musik und Kabarett. Bekannteste Künstler sind die Kabarettistin Nessi Tausendschön und der Musiker Stoppok. Das Kulturabo wird von der Kreissparkasse Bersenbrück unterstützt.

Die Künstler in der Reihenfolge der Termine:

„Fünf vor der Ehe“ (Do, 27. September, Einzelpreis 19 Euro): Die A-Capella-Formation hob 2016 ihr nächstes Album aus der Taufe: „Tandem“ heißt es und präsentiert die Jungs in bisher unerhörtem Sound. Seit Jahren eine feste Größe in der deutschsprachigen A-Cappella-Szene touren sie nun mit ihrem mittlerweile fünften Programm durchs Land. Der neue Sound macht die Titel salonfähig für den Dancefloor. Mit ihren Mikrofonen brauchen sie keine Band, sie sind die Band.

Nessi Tausendschön (Fr. 19. Oktober, Einzelpreis 17 Euro): „Knietief im Paradies“ heißt das neue Programm der vielseitigenKünstlerin. Das Paradies von Frau Tausendschön ist eine wunderbare Welt aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater. Wollen Sie hören von Schein und Sein, Himmel und Hölle, „Knietief in der Scheiße“ und „Mitten im Paradies“? Die Trägerin diverser gewichtiger Kleinkunstpreise, wie beispielsweise des Deutschen Kabarettpreises, des deutschen Kleinkunstpreises und des Salzburger Stiers wird zur Torwächterin des Paradieses und Göttin des gerechten Zorns.

„The Quarrymen Beatles“ (Sa., 3. November, Einzelpreis 12 Euro): Die vier Pilzköpfe aus dem Norden covern die ganz großen Hits der Beatles und klingen dabei auch noch authentisch wie die Fab Four selbst. Eine Reise zurück in die Zeit der Beatlemania. „The Quarrymen Beatles präsentieren die Lieder der Frühzeit mit Handwerk, Spielfreude und Raffinesse.

Sebastian Schnoy (Mi, 7. November, Einzelpreis 15 Euro): ? In seinem aktuellen Kabarettprogramm „Dummikratie – Warum Deppen Idioten wählen“ kämpft Sebastian Schnoy für die Aufklärung und gegen den Stumpfsinn. Er liefert politisches Kabarett ohne Zeigefinger.

Werner Momsen (Do., 29. November, Einzelpreis 17 Euro): Der Komiker präsentiert die „Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow“. Weihnachten und Familie ist nicht lustig. Weihnachten und Momsen schon. Warten Sie mit Santa Werner auf’s Christkind und lachen Sie über alle Beklopptheiten die Sie für das Fest der Liebe in Kauf nehmen und die Werner Momsen Ihnen auf seine ganz eigene Art und Weise vor die Nase hält. Ho, ho, ho!

Stoppok (Mi. 12. Dezember, Einzelpreis 22 Euro): „Echter Klang statt Fake Noise“ lautet das Motto des Musikers. Von den Konzertbesuchern zum heiligen Ritual erhoben, versammeln sich jährlich immer mehr Fans in den Clubs und Konzertsälen, um dem einzigartigen Musiker und scharfsinnigen Entertainer zu lauschen. Die Eigendynamik dieser Konzerte beschert dem Independent- Künstler, der sich bewusst nicht von den Mainstream-Medien vereinnahmen lässt, Preise wie den Deutschen Kleinkunstpreis, GEMA Musikautorenpreis oder den „Deutschen Weltmusikpreis RUTH“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN