Bramscher Rose vergeben Das sind Bramsches Sportler des Jahres

Von Heiner Beinke


Bramsche. Die Ü60-Fußballer des TuS Engter, die Turnerin Lisa Heinze und der Radsportler Pascal Dörr sind Bramsches neue Sportler des Jahres. Bei einem Festakt in der Mehrzweckhalle in Kalkriese bekamen sie am Samstagabend ihre Bramscher Rosen in Gold überreicht.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Sportwerbewoche des FC Kalkriese statt. Die Ehrung in der Mehrzweckhalle nahm der Vorsitzende des Sportverbandes Bramsche, Christian Kuhlmann, vor. Insgesamt stellten sich in den drei Kategorien zehn Kandidaten zur Wahl. Insgesamt wurden knapp 1500 Stimmen abgegeben.

Seniorenkicker vorn

Bei den Mannschaften setzten sich die Ü60-Fußballer aus Engter knapp vor der Ruderriege von Tus und Greselius-Gymnasium Bramsche sowie den Bramscher Basketballern durch. Die Seniorenkicker haben im letzten Jahr die Landesmeisterschaft in ihrer Altersklasse gewonnen. Bei der Deutschen Meisterschaft schieden die Engteraner im Elfmeterschießen aus.

Radsportler imponiert

Bei den Sportlern gab es die deutlich meisten Stimmen für den Radsportler Pascal Dörr. Der Bramscher legte im letzten Jahr beim „Race across Germany“ 1111 Kilometer in 54 Stunden zurück. Auf Platz zwei kam Vorjahressieger Thomas Freese aus der Kanuabteilung des TuS Bramsche vo dem Neustädter Sportschützen Jürgen Westerfeld und dem zweiten Kanuten Ole Borowski.

Spannung bei Sportlerinnen

Die spannendsteEntscheidung gab es bei den Sportlerinnen: Am Ende hatte die Turnerin Lisa Heinze vom TuS Bramsche mit ihren Erfolgen auf Landesebene gerade sieben Stimmen mehr als die zweitplatzierte Schwimmerin Ulrike Nestmann. Auf Platz drei landete die Turnerin Julia Merhof vom TuS Engter.

Sieger sind indes alle Kandidaten. Sie sind im Vorfeld von einer Jury aus Vertretern des Sportverbandes und der Stadt Bramsche zur Wahl nominiert worden und bekommen auch alle die Bramscher Rose, nur eben nicht in Gold. Die Wahl der Sportler des Jahres fand zum dritten Mal statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN