Keine Beschwerden bei der Stadt Neuer Grill am Bramscher Hasesee bewährt sich

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bramsche. Gute Nachrichten vom Hasesee: Nicht nur, dass in Bramsches neuem Naherholungsgebiet derzeit Hochbetrieb herrscht, auch der neue Grill bewährt sich. Ein jahrelanges Trauerspiel scheint ein glückliches Ende gefunden zu haben.

Bei der städtischen Pressesprecherin Dorit Barz, die auch für das Beschwerdemanagement verantwortlich zeichnet, sind in diesem Sommer noch keine Klagen eingegangen. Auch beim Kollegen Matthias Hintz vom städtischen Ordnungsdienst habe sich niemand gemeldet, betont Bartz.

Bei unserem Besuch am Donnerstagnachmittag ist der Grill sauber und funktionsfähig, nur Aschereste liegen noch auf dem Rost. Auch das Umfeld ist komplett sauber. Lediglich zahlreiche Zigarettenkippen auf dem Boden weisen darauf hin, dass rund um den Grill in diesem tollen Sommer abends offensichtlich einiges los ist.

Tägliche Kontrolle

Für Sauberkeit sorgt der städtische Betriebshof. Der sei hier jeden morgen schon frühmorgens unterwegs, berichtet Barz. Eine Konsequenz aus dem Sommer vor zwei Jahren, als es tatsächlich immer wieder Beschwerden über Lärm und Müll am Hasesee gab. Aber auch die Mitarbeiter des Betriebshofes hätten noch keine Klagen über die Nutzer der Grillanlage vorgebracht.

Ausreißer

Einen Ausreißer hat es allerdings gegeben. Im Juni hinterließen Nutzer den Platz in einem üblen Zustand. Um den Fall habe sich das Jugendparlament gekümmert, erklärt Barz. Das Jupa fühlt sich für die Anlage verantwortliche, weil die ursprüngliche Anregung von Jugendlichen kam, die am Programm Schüler in die Kommunalpolitik teilnahmen. Die vermeintlich unendliche Geschichte des Grills am Hasesee begann 2014 mit einer untauglichen Pilotanlage. Erst vier Jahre später konnte in diesem Sommer ein funktionsfähiger Grill mit Hilfe eines Sponsors aufgestellt werden.

Keine Anmeldung

Eine Anmeldung für die Nutzung ist nicht erforderlich, wer zuerst kommt, grillt zuerst. Das vereinfacht das Angebot, erschwert aber auch die Suche nach Verantwortlichen, wenn sich denn tatsächlich einmal Gäste daneben benehmen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN