Am Darnsee und Dubbelausee Badeseen in Bramsche und Rieste mit hoher Wasserqualität

Von Björn Dieckmann

Seit Mai 2018 sind am Darnsee im Bramscher Ortsteil Epe vier Proben entnommen worden. Das einhellige Ergebnis: Die Wasserqualität ist „sehr gut“. Foto: Marcus AlwesSeit Mai 2018 sind am Darnsee im Bramscher Ortsteil Epe vier Proben entnommen worden. Das einhellige Ergebnis: Die Wasserqualität ist „sehr gut“. Foto: Marcus Alwes

Bramsche/Rieste. Der Darnsee im Bramscher Ortsteil Epe und der Dubbelausee in Rieste haben weiterhin eine hohe Wasserqualität. Das meldet der Landkreis Osnabrück.

In der Badesaison vom 15. Mai bis 15. September wird regelmäßig die Qualität der Badeseen kontrolliert. Dies geschieht nach Angaben des Landkreises nach einer EU-weit geltenden Richtlinie, die an die Qualität der Badegewässer hohe Anforderungen stelle zum Schutz der Gewässer und der Gesundheit der Badenden.

Maßgeblich für die Einstufung ist das Aufkommen an E.coli-Bakterien und an Enterokokken sowie die Sichttiefe. Hier wurde am Darnsee bei den bisherigen Proben am 8. und 22. Mai, 5. und 19. Juni und 3. Juli 2018 festgestellt, dass der Richtwert von 100 auf 100 Milliliter sowohl bei E.coli (weniger als 15/100 ml) als auch bei Enterokokken (weniger als 15/100 ml) deutlich unterschritten wurde. Die Sichttiefe lag bei einem bis zwei Metern. Die Wasserqualität des fast 77.000 Quadratmeter großen und bis zu acht Meter tiefen Sees im Bramscher Ortsteil Epe sei deshalb als „sehr gut“ einzustufen.

Beim direkt an den Alfsee grenzenden Dubbelausee in Rieste wurden an den selben Tagen Proben genommen wie am Darnsee in Bramsche. Die Messungen ergaben für Mai und Juni ähnliche Werte und damit eine „sehr gute“ Wasserqualität. Anfang Juli hingegen wurde der Richtwert für E.coli-Bakterien bei 197/100 ml überschritten, liegt aber deutlich unter dem Grenzwert von 1800/100 ml. Die Sichttiefe lag bei einem bis zwei Metern. Damit sei die Wasserqualität nach wie vor „gut“.

Am Dubbelausee in Rieste wurde die Wasserqualität im Mai und Juni als „sehr gut“ beurteilt, im Juli als „gut“. Archiv-Foto: Yannick Richter

Von 2014 bis 2017 war sowohl dem Darnsee als auch dem Dubbelausee jeweils eine „ausgezeichnete Badewasserqualität“ bescheinigt worden. Die Einstufung erfolgte jeweils auf Basis der Untersuchungsergebnisse der letzten vier Jahre.