Kreis hofft auf Zuschüsse Straßenbauarbeiten in Malgarten auf 2019 verschoben

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Erst 2019 statt bereits im Sommer 2018 werden die Sanierungsarbeiten an der Kreisstraße 147 in Malgarten beginnen. Archiv-Foto: Björn DieckmannErst 2019 statt bereits im Sommer 2018 werden die Sanierungsarbeiten an der Kreisstraße 147 in Malgarten beginnen. Archiv-Foto: Björn Dieckmann

Malgarten. Die Sanierungs- und Ausbauarbeiten an der Kreisstraße 147 (Sögelner Allee/Wittefelder Allee) im Bramscher Ortsteil Malgarten werden auf 2019 verschoben. Das hat der Landkreis Osnabrück mitgeteilt.

Nach bisheriger Planung sollten die Arbeiten bereits im Juli 2018 beginnen. Demnach sollte als erstes Vorhaben des auf mehrere Jahre angelegten Sanierungs- und Ausbauprojekts die Brücke an der Sögelner Allee über die Hase zwischen Malgarten und Sögeln neu gebaut werden. „Um jedoch die Anwendung aktuell auf Landesebene geschaffener Fördermöglichkeiten prüfen und mögliche Antragsfristen dafür nutzen zu können, ist kurzfristig eine Verschiebung aller Teilprojekte um ein Jahr erforderlich geworden“, teilte der Landkreis Osnabrück nun mit, dass man noch auf Zuschüsse hoffe.

Ebenfalls erst später werden damit die weiteren Bauabschnitte beginnen: Im Ortskern von Malgarten soll die Fahrbahn saniert werden, außerdem ein kombinierter Geh- und Radweg mit einer Breite von 2,50 Metern angelegt werden, der auf der Seite des Klosters entlang der Wittefelder Allee bis zur Straße „Am Zuschlag“ führen wird. Danach wird auf der Kreisstraße 147 vom Ortausgang Malgarten bis nach Sögeln zur Kreuzung mit der Kreisstraße 148 (Sögelner Straße/Alte Riester Straße) die Fahrbahn verstärkt. Die gleiche Maßnahme ist vorgesehen für die Malgartener Straße: Dort, auf der Kreisstraße 150, wird vom Ortskern Malgarten bis zum Ortseingang Epe ebenfalls die Fahrbahn verstärkt.

Weiterlesen: Aktion gegen Tempoverstöße in Malgarten


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN