Einige Tage geschlossen Esso-Tankstelle in Bramsche wird modernisiert

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einiges verändert wird an der Esso-Tankstelle an der Engter Straße in Bramsche. Die Station bleibt deshalb für einige Tage geschlossen. Foto: Björn DieckmannEiniges verändert wird an der Esso-Tankstelle an der Engter Straße in Bramsche. Die Station bleibt deshalb für einige Tage geschlossen. Foto: Björn Dieckmann

Bramsche. Die Esso-Tankstelle in Bramsche schließt ab Montag, 25. Juni 2018, für einige Tage. Grund sind Modernisierungsarbeiten im Tankbereich und in der Waschhalle.

Bei dem „Image Upgrade“, wie Pächter Krzysztof Piorkowski es bezeichnet, wird die Tankstelle auf LED-Beleuchtung umgestellt und modernisiert, außerdem sind Arbeiten an den Tankanlagen erforderlich. „Wir bieten dann künftig sogenannte Synergy-Kraftstoffe an, die den Verschleiß des Motors reduzieren“, erklärt Piorkowski.

Für diese Umstellungen wird die Esso-Tankstelle an der Engter Straße für einige Tage geschlossen. „Voraussichtlich vom Montag, 25. Juni, um 7 Uhr, bis Freitag, 29. Juni, um 17 Uhr“, kündigt Piorkowski an. Danach folge noch eine Teilsperrung bis zum 6. Juli.

Waschhalle wird neu ausgerüstet

Auch nach der Wiedereröffnung ist die Modernisierung der Tankstelle aber noch nicht beendet. Denn ab dem 9. Juli 2018 werde laut Piorkowski die Waschhalle mit neuer Technik ausgestattet, die für ein „verbessertes Wasch- und Trockenergebnis“ sorge, meint der Betreiber. Danach würden Wände, Decke und Boden der Waschhalle modernisiert. Außerdem werden fünf neue Staubsauger für die Kunden zur Verfügung gestellt. All diese Arbeiten sollen bis zum 16. Juli 2018 beendet sein.

Krzysztof Piorkowski freut sich schon auf die „runderneuerte“ Tankstelle. Und er betont: „Auch danach werde ich noch der Pächter der Station sein.“ In letzter Zeit seien offenbar Gerüchte in Umlauf gekommen, „über die ich mich nur wundern kann“, so Piorkowski. Dass ein neuer Pächter kommen werde, sei die eine Behauptung. Dass die Tankstelle ganz schließe, werde wohl auch verbreitet, ist Piorkowski zu Ohren gekommen. „Nichts davon stimmt“, versichert er. Einzig richtig sei, dass das vergangene Jahr 2017 wegen der monatelangen Bauarbeiten an der Engter Straße „alles andere als einfach“ gewesen sei. „Mit kaufmännischem Geschick, guter Planung und einem verständnisvollen Team“ sei das aber gut aufgefangen worden, so Piorkowski, der seit 2006 bereits in der Branche selbstständig ist und 2011 die Esso-Tankstelle in Bramsche übernommen hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN