Zeremonie der Gemeinde Neues Leben Elf Gläubige ließen sich im Bramscher Hasesee taufen

Von Sefanie Demund

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Täuflinge mit Pastoren und Diakonen (3. v.l.: Pastor Andreas Morasch). Foto: Stefanie DemundDie Täuflinge mit Pastoren und Diakonen (3. v.l.: Pastor Andreas Morasch). Foto: Stefanie Demund

std Bramsche. Im Bramscher Haseseee ließen sich jetzt elf Mitglieder der Kirchengemeinde Neues Leben taufen.

Begonnen hatte der Tag für die Gemeinde und für die Besucher um 11:00 Uhr mit einem Open-air Gottesdienst am Hasesee. Im Anschluss gab es Essen und unterschiedliche Angebote für Jung und Alt, bis um 15:00 Uhr die Taufe startete. Fünf Männer und sechs Frauen, im Alter von 16 bis 82 Jahre, entschieden sich an diesem Tag, in Gegenwart der Familie, Freunde und vielen Besuchern, durch das Untertauchen ihren Glauben an Jesus Christus zu bezeugen und dadurch auch, wie Pastor Andreas Morasch es in der Anfangspredigt sagte, einen Gehorsamsschritt zu tun.

Keine Tradition

„Das ist keine Tradition, keine Kultur oder Gewohnheit, sondern wir machen das auf der Grundlage von Gottes Wort.“, erklärte er den Zuhörern und zitiert die Bibelstelle aus Markus 16, 15-16: Geht in die ganze Welt und verkündet den Menschen die Gute Botschaft. Wer glaubt und getauft wird, der wird errettet. „Wir haben den Anspruch an uns selbst, eine bibeltreue Gemeinde zu sein“, fügt er hinzu.

Die 11 Täuflinge hatten sich im Vorfeld der Gemeinde vorgestellt und kundgetan, dass sie den Rest des Lebens mit Gott und für Gott leben möchten. „Es ist nicht einfach nur eine Geschichte, sondern Gottes Gegenwart. Er ruft Menschen, er spricht zu Menschen und er verändert Menschen.“, sagt Morasch mit Blick auf die elf. Dann stellt er klar „Die Taufe macht euch nicht zu Gläubigen, sondern weil ihr glaubt, lasst ihr euch taufen.“

Nach der Predigt ging es für die ganz in weiß gekleideten Täuflinge ins Wasser, wo sie sich von den Diakonen, Juri Jungblut und Georg Lichtner, nach ihrem Jawort kurz untertauchen ließen. Jeder Täufling bekam vom Taufpaten einige persönliche und ermutigende Worte und Bibelstellen, wie zum Beispiel aus Philipper 4, 13 „Du kannst alles durch den, der dich stark macht.“, gesagt.

Zwei Tauffeste

Die Kirchengemeinde veranstaltet in der Regel zwei Tauffeste im Jahr, im Frühjahr am Hasesee und in Herbst im Gemeindehaus in der Moltkestraße. Im Vorfeld einer Taufe bietet die Gemeinde einen Glaubensgrundkurs an, wo die Grundlagen durchgegangen werden und Menschen die persönliche Entscheidung treffen können, sich taufen zu lassen. „Dieses greifen wir aber auch weiterhin in Kleingruppen auf, wo die Täuflinge integriert werden und sich mit langjährigen Christen austauschen können.“ erklärt Morasch.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN