Jugend trainiert für Olympia Bramscher Gymnasium stark bei Schwimm-Wettbewerb

Meine Nachrichten

Um das Thema Bramsche Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach der Rückkehr aus Hannover zeigten die Bramscher Gymnasiasten ihre Urkunde gleich am Bahnhof vor. Foto: Greselius-GymnasiumNach der Rückkehr aus Hannover zeigten die Bramscher Gymnasiasten ihre Urkunde gleich am Bahnhof vor. Foto: Greselius-Gymnasium

Hannover/Bramsche. Große Freude im Greselius-Gymnasium Bramsche: Das Schwimmteam der Schule ist beim Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Hannover auf den zweiten Platz der Altersklasse II geschwommen.

Schon seit Jahren versuchen Greselianer aus den Jahrgängen 8-10 in dem Wettbewerb zum Landesentscheid nach Hannover zu kommen. Bislang mussten sie immer beim Bezirksentscheid in Emden einer Sportschule den Sieg überlassen. Nicht so in diesem Jahr: Diesmal zogen Niklas Lübbe, Mathis Möller, Maximilian Post, Finn Schäfer, Emanuel Krüger, Phil Luis Jungblut, Paul Borgmann, Cedric Brauer und Finn-Luca Westphal so schnell ihre Bahnen, dass sie in Emden in der Finalstaffel ihre Gegner sogar überrunden konnten und souverän Bezirksmeister wurden.

Leider reichte diese Schnelligkeit beim Landesentscheid nicht ganz zum Sieg. Den ersten Platz machte das Felix-Klein-Gymnasium aus Göttingen, das ältere, größere und damit oft stärkere Schwimmer im Team hatte. Für diese Altersklasse wird es – anders als in anderen Sportarten – keinen finalen Bundesentscheid in Berlin geben, sodass der Landesentscheid für die Schüler als Ersatz hierfür diente.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN